Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Kinder fordern Günther Jauch zum Duell

Nach Scherz über Bitterfeld Kinder fordern Günther Jauch zum Duell

Schüler aus Sachsen-Anhalt haben mit Günther Jauch noch ein Hühnchen zu rupfen: Der Fernsehmoderator hat in seiner Sendung "Wer wird Millionär?" einen Scherz über ihre Heimat Bitterfeld gemacht. Deshalb fordern die Schüler den 59-Jährigen zu einem Duell heraus.

Voriger Artikel
VOX zeigt Comedy-Crimeserie "Battle Creek"
Nächster Artikel
Böhmermann gibt keine Unterlassungserklärung ab

Schüler aus Bitterfeld haben Günther Jauch zum Duell herausgefordert – weil er sich über ihre Heimat lustig gemacht hat.

Quelle: dpa/Förderverein der Grundschule Anhaltsiedlung Bitterfeld

Bitterfeld. Jauch hatte am 21. März einen Kandidaten gefragt: "Wofür braucht man als deutscher Individualtourist eine Genehmigung des Umweltbundesamtes?". Wie immer hatte der Fernsehmoderator vier Antwortmöglichkeiten vorgegeben, eine davon war: "Ausflug nach Bitterfeld". Denn der Chemiestandort habe sich früher durch verseuchte Böden und kranke Menschen ausgezeichnet, erklärte Jauch. Sein Kandidat verglich Bitterfeld dann noch mit Tschernobyl.

Jauch soll Fragen beantworten

"Das hat Mitglieder des Fördervereins unserer Schule so empört, dass sie den Einfall für das Video hatten", sagte die Leiterin der Grundschule Anhaltsiedlung, Heike Lohrengel. Sie drehten einen kurzen Film, in dem mehrere Schüler den Fernsehmoderator zu einem Duell herausfordern. Den Clip veröffentlichten sie auf der Facebookseite des Fördervereins.

"Günther Jauch, Sie haben den Bogen überspannt", sagt ein Junge im Film. die Kamera, und einer seiner Mitschüler fordert den Fernsehmoderator auf: "Komm zu uns nach Bitterfeld und spiel mit uns 'Wer wird Millionär für Kinder'" Die Kinder haben auch schon mehrere Fragen vorbereitet, unter anderem:

  • "Wie heißt unser Bogen? A: Bitterfelder Bogen, B: Schwibbogen, C: Flitzebogen, D: Geigenbogen?"
  • "Bitterfeld hat einen See. Wie heißt dieser? A: Balaton, B: Goitzschesee, C: Gardasee, D: Ostsee?"
  • "Wie heißt der Turm auf unseren See? A: Der schiefe Turm von Pisa, B: Freiheitsstatue, C: Eiffelturm, D: Pegelturm?"

Ob Jauch die Herausforderung bereits angenommen hat, ist nicht bekannt.

dpa/wer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fernsehen
HAZ-Volontäre gewinnen Medienpreis der Architektenkammer

Mit ihrer multimedialen Berichterstattung über die Wasserstadt Limmer haben die Volontäre der HAZ beim Medienpreis der Bundesarchitektenkammer den ersten Platz belegt.

Datenschutz im Netz: Diese Begriffe sollten Sie kennen