Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
"Rambo" kehrt zurück – als TV-Serie

Comeback für Vietnam-Veteran "Rambo" kehrt zurück – als TV-Serie

Er war der Action-Star in den 80er-Jahren, nun feiert er ein weiteres Comeback: Die Kinofigur "Rambo" wird künftig in einer TV-Serie kämpfen. Sylvester Stallone, der den traumatisierten Vietnam-Veteranen in insgesamt vier Filmen verkörperte, wird dann mit dabei sein.

Voriger Artikel
Helene Fischer, das Premiumprodukt
Nächster Artikel
Pausenkatzen des hr kommen wieder

Sylvester Stallone als John Rambo in "Rambo II - Der Auftrag". Neben dem Boxer Rocky Balboa ist das die wichtigste Rolle in der Filmografie des inzwischen fast 70-Jährigen.

New York. "John Rambo" bindet sich wieder sein Stirnband um, diesmal allerdings im Fernsehen. Nach insgesamt vier Filmen will der Sender Fox die in den Achtzigern von Sylvester Stallone bekanntgemachte Figur des wortkargen, aber feuerkräftigen Vietnamveteranen in eine Fernsehserie verwandeln.

Stallone soll mit an Bord an sein. In welchem Ausmaß ist noch unklar: Laut "Hollywood Reporter" soll der 69-Jährige auf jeden Fall als ausführender Produzent dabei sein. Ob Stallone auch als Schauspieler agieren wird, ist aber noch nicht bestätigt.

"Rambo" ist neben "Rocky" die zentrale Figur in Silvester Stallones Filmografie. Mehr als 30 Jahre nach ihren ersten Auftritten im Kino feiern beide Actionhelden ein erneutes Comeback - auf der großen Leinwand ("Creed") und künftig im TV ("Rambo: New Blood").

Zur Bildergalerie

Klar ist laut "Deadline.com" und "Forbes" nur, dass es in "Rambo: New Blood" um den Ex-Soldaten und seinen Sohn gehen solle. Den Sohn, ein früherer Elitekämpfer der Marine, gab es in den Filmen noch nicht.

Kritiker feiern Stallone für neuen Rocky

Stallone hatte "Rambo" dreimal in den Achtzigern und dann noch einmal 2008 gespielt. "Rambo" ist neben "Rocky" die zentrale Figur in Silvester Stallones Filmografie.

Auch der charismatische Boxer hat eine weitere Neuauflage bekommen: Mit "Creed" ist in den USA ein "Rocky"-Spin-off angelaufen, in dem Stallone wieder als "Rocky" zu sehen ist. Er spielt darin zwar nur eine Nebenrolle, als Trainer des Sohnes seines ehemaligen Freundes Apollo Creed, doch von Kritikern wird Stallone hochgelobt - und gar zu den Oscar-Kandidaten gezählt.

In Deutschland können sich die Fans davon im Januar überzeugen - am 14. Januar läuft "Creed" hierzulande in den Kinos an. Wann "Rambo: New Blood" auf deutschen TV-Bildschirmen zu sehen sein wird, ist dagegen noch nicht bekannt.

zys/dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fernsehen
HAZ-Volontäre gewinnen Medienpreis der Architektenkammer

Mit ihrer multimedialen Berichterstattung über die Wasserstadt Limmer haben die Volontäre der HAZ beim Medienpreis der Bundesarchitektenkammer den ersten Platz belegt.

Datenschutz im Netz: Diese Begriffe sollten Sie kennen