Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Manzel und Hinrichs auf Mörderjagd

Neue „Tatort“-Komissare Manzel und Hinrichs auf Mörderjagd

Im „Tatort“-Krimi aus Franken gehen künftig Dagmar Manzel und Fabian Hinrichs auf Mörderjagd. Hinrichs hatte sich bereits in einer Münchener Tatort-Folge ins Herz der Zuschauer gespielt.

Voriger Artikel
Zweimal Gold für Deutschland
Nächster Artikel
Mainstream, Quoten, Halligalli

Die Schauspieler Dagmar Manzel (l) und Fabian Hinrichs sollen im künftigen Franken-Tatort auf Mörderjagd gehen.

Quelle: dpa

München. Im künftigen Franken-Tatort werden die Schauspieler Dagmar Manzel (55) und Fabian Hinrichs (39) auf Mörderjagd gehen. Für die Krimireihe sollen beide von kommendem Jahr an als Hauptkommissare vor der Kamera stehen, teilte der Bayerische Rundfunk (BR) am Dienstagabend in München mit. An ihrer Seite stehen die in Bamberg geborene Schauspielerin Eli Wasserscheid sowie der Würzburger Kabarettist Frank-Markus Barwasser, der die Rolle des Leiters der Spurensicherung übernimmt.

Seinen Sitz wird das mehrköpfige Ermittlerteam in Nürnberg haben und je nach Tatort mit der Rechtsmedizin in Würzburg oder Erlangen kooperieren. Da die Mordkommission eine überregionale Zuständigkeit habe, werde sie in ganz Franken ermitteln, hatte der BR bereits im September betont. Die erste Folge soll 2014 gedreht werden. Ein Ausstrahlungstermin stehe aber noch nicht fest, heißt es in einer BR-Mitteilung vom Dienstag.

Fabian Hinrichs („Sophie Scholl - Die letzten Tage“) zieht im Franken-Tatort als Hauptkommissar Konrad Wagner nach Nürnberg; dort übernimmt er die Leitung der Mordkommission. Er trifft dort auf die Hauptkommissarin Paula Wiesner, die der örtlichen Nürnberger Mordkommission schon seit vielen Jahren angehört.

Hinrichs hatte erst im vergangenen Jahr im Münchner Tatort „Der tiefe Schlaf“ die Rolle des „Gisberth“ gespielt, der am Ende getötet wurde. Bei vielen Fans kam der Auftritt gut an, so hatten sie etwa in einer Facebook-Gruppe gefordert: „Wir wollen Gisbert zurück“.

Die zuständige Tatortredakteurin des BR, Stephanie Heckner, berichtete, bei der Auswahl der Schauspieler habe es sich der Sender nicht leicht gemacht. „Unser Ziel war es immer, sowohl die regionale Prägung des neuen Franken-Tatorts zu sichern, als auch bundesweit mit dem Cast zu überraschen und auch zu begeistern“, betonte sie in der BR-Mitteilung. Mit Dagmar Manzel („Zettl“, „Crazy“) habe der BR schließlich eine Schauspielerin gefunden, die in interessantem Kontrast zu Fabian Hinrichs stehe.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
"Tatort"-Bilanz 2013
Foto: Tatort-Schauspieler Jörg Hartmann, Devid Striesow (oben, r), Til Schweiger (unten, l) und Wotan Wilke Möhring (unten r).

Mehr Fälle, aber weniger Tote - und die Mehrheit der Opfer männlich: So lautet die "Tatort"-Bilanz 2013 im Vergleich zu 2012. Das Projekt "Tatort-Fundus" errechnet wieder Erstaunliches zu der ARD-Krimireihe.

mehr
Mehr aus Fernsehen
Augenblicke: Bilder aus Hannover und der Welt

Klicken Sie sich durch spektakuläre Fotos – ausgewählt von der HAZ-Redaktion.

Die Karikatur des Tages

So sehen unsere Karikaturisten die Welt.