Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Fernsehen Deutsche Fußballerinnen verpassen Rekordeinschaltquote nur knapp
Nachrichten Medien Fernsehen Deutsche Fußballerinnen verpassen Rekordeinschaltquote nur knapp
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:01 06.07.2011
Die deutsche Mannschaft jubelt nach dem Viertelfinaleinzug mit den Fans im Stadion. Quelle: dpa
Anzeige

Mit ihrem überzeugenden 4:2-Sieg über Frankreich sind die deutschen Fußballerinnen knapp an einer neuen Rekordeinschaltquote vorbeigeschrammt. 16,24 Millionen Fernsehzuschauer schalteten am Dienstagabend im Schnitt das dritte WM-Gruppenspiel der DFB-Elf im ZDF ein; die Übertragung ab 20.45 Uhr hatte damit einen Marktanteil von 51,9 Prozent.

Es ist das Frauenfußball-Spiel mit der zweitbesten Quote im deutschen Fernsehen bisher. Mehr Zuschauer hatte nur die Partie Deutschland - Nigeria (1:0), die am vergangenen Donnerstag 16,39 Millionen Menschen gesehen hatten.

Das entscheidende Spiel in der WM-Gruppe B zwischen England und Japan (2:0) hatte ab 18.15 Uhr im ZDF 4,11 Millionen Zuschauer (21,9 Prozent).

jhe/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Er hat Millionen an Gebührengeldern im Casino verspielt. Dafür muss der frühere Herstellungsleiter des Kinderkanals Ki.Ka jetzt mehr als fünf Jahre ins Gefängnis.

05.07.2011

Die Zeitungsverleger dringen mit Klagen gegen Google und die „Tagesschau“-Apps auf eine Reform der Mediengesetze in Deutschland. Bund und Länder müssten die „ungebremste Expansion“ des öffentlich-rechtlichen Rundfunks stoppen.

05.07.2011

Die ARD will die „Tagesschau“ umbauen. Dafür plant das erste deutsche Fernsehen weniger Themen pro Sendung und „intensivere“ Berichte.

Imre Grimm 05.07.2011
Anzeige