Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Die "Maus" plant jahrelanges Filmprojekt

Dreh von Brückenbau Die "Maus" plant jahrelanges Filmprojekt

Die Macher der "Sendung mit der Maus" haben den Bau der Rheinbrücke an der A1 bei Leverkusen zu ihrem bislang längsten Film-Projekt erkoren. Das Team will den Abriss der alten Brücke und die Arbeiten an der neuen bis zur anvisierten Fertigstellung frühestens 2023 begleiten.

Voriger Artikel
ZDF weist Kritik an Putin-Dokumentation zurück
Nächster Artikel
Darum lohnt sich der "Tatort" mit Til Schweiger

Maus-Erfinder Arrmin Maiwald und die Maus in Plüsch.

Quelle: dpa

Köln. Das teilte der Westdeutsche Rundfunk (WDR) in Köln mit. Damit handele es sich um das bislang längste "Sachgeschichten-Projekt" der Maus. Zum Auftakt der Reihe am Sonntag (3. Januar, 10.30 Uhr, ARD und 11.30 Uhr, Kika) will Maus-Miterfinder Armin Maiwald erklären, was an der alten Autobahnbrücke kaputt ist. Die Rheinbrücke ist ein wichtiger Knotenpunkt im europäischen Fernstraßennetz. Täglich überqueren auf ihr mehr als 140.000 Autos den Rhein - viel zu viele für das rund 50 Jahre alte Bauwerk.

Dass sich die "Maus" Zeit für komplexe Sachgeschichten nimmt, ist nicht neu. So wurde im Jahr 2000 etwa der Bau eines Autos vom Anfang bis zum Ende verfolgt, 1998 gab es bereits eine mehrteilige Reihe über den Bau eines Flugzeuges. Der Brückenbau sprengt nun aber alle Langzeit-Sachgeschichten.

dpa/so

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fernsehen
HAZ-Volontäre gewinnen Medienpreis der Architektenkammer

Mit ihrer multimedialen Berichterstattung über die Wasserstadt Limmer haben die Volontäre der HAZ beim Medienpreis der Bundesarchitektenkammer den ersten Platz belegt.

Datenschutz im Netz: Diese Begriffe sollten Sie kennen