Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Fernsehen Emma Schweiger erhält erste Fernseh-Hauptrolle
Nachrichten Medien Fernsehen Emma Schweiger erhält erste Fernseh-Hauptrolle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:09 28.06.2011
Emma Schweiger tritt erstmals in einem Fernsehfilm in einer Hauptrolle in Aktion. Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

Kameraerfahrung hat Emma Schweiger unter anderem im Kinofilm „Kokowääh“ gesammelt. Jetzt tritt die achtjährige Tochter von Til Schweiger (47) erstmals in einem Fernsehfilm in einer Hauptrolle in Aktion. Für Sat.1 spielt sie neben Christoph Maria Herbst und Annette Frier in der Komödie „Und weg bist Du“, wie der Münchner Privatsender am Dienstag mitteilte.

Herbst spielt in dem Film den Tod, der es auf die lebenslustige Jela (Frier) abgesehen hat, aber die Rechnung ohne ihre kleine Tochter (Emma Schweiger) gemacht hat und sich an ihr die Zähne ausbeißt. In weiteren Rollen wirken Johann von Bülow, Ruth Maria Kubitschek und Uwe Ochsenknecht mit. Regie führt Jochen Alexander Freydank. Gedreht wird ab jetzt in Köln.

jhe/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Franzjörg Krieg ist einer der Protagonisten in Douglas Wolfspergers Kinodokumentation „Der entsorgte Vater“, die am Dienstag in der ARD zu sehen ist. Fünf Betroffene berichten in dem Film von der Entfremdung von ihren Kindern.

27.06.2011

Rekordquote für den Frauenfußball: Den Sieg der deutschen Frauen-Nationalmannschaft zum WM-Start am Sonntag gegen Kanada (2:1) verfolgten ab 17.40 Uhr in der ARD 14,09 Millionen Zuschauer. Dies entspricht einem Marktanteil von 58,0 Prozent, wie die GfK-Fernsehforschung in Nürnberg ermittelte.

27.06.2011

arte zeigt von Montag bis zum kommenden Freitag die fünfteilige Dokumentation „Die mit den Tieren leben“. In jeweils 45-minütigen Filmen werden Menschen aus Frankreich, Ungarn und Südafrika vorgestellt, die ihr Leben mit Tieren teilen, mit Menschenaffen, Wölfen, Elefanten, Delfinen und Schlittenhunden.

26.06.2011
Anzeige