Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Fernsehen Falsche Leiche foppt „Tatort“-Kommissare
Nachrichten Medien Fernsehen Falsche Leiche foppt „Tatort“-Kommissare
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:13 02.04.2017
Da war doch was: Axel Prahl und Jan Josef Liefers (oben, re.) reagieren überrascht auf die Leiche, die sich bewegt.   Quelle: Youtube/Screenshot/WDR
Baden-Baden

 Guido Cantz (45) hat sich mit einem heimlichen Auftritt im ARD-Krimi „Tatort“ einen persönlichen Wunsch erfüllt. „Es war schon immer mein Traum, einmal im "Tatort" die Leiche zu spielen“, sagte der Fernsehmoderator.

Zucken unterm Leichentuch

Für seine Unterhaltungsshow „Verstehen Sie Spaß?“ ging er verkleidet zu Dreharbeiten des neuen „Tatort“ in Münster und übernahm unerkannt die Rolle der Leiche.

Mit der versteckten Kamera spielte er so den beiden Hauptdarstellern Axel Prahl und Jan Josef Liefers einen Streich. Dabei nervte Cantz als Leiche auf dem Seziertisch die beiden Ermittler. Weil er sich immer wieder bewegte, räusperte oder gar pupste, musste die Szene vielfach wiederholt werden.

Gezeigt wird der ganze Streich in der Show an diesem Samstag (1. April), um 20.15 Uhr, live im Ersten. Prahl und Liefers werden in der Show zu Gast sein. So viel vorab: Das Ermittlerduo hat Cantz´ Spaßauftritt auf dem Seziertisch mit reichlich Humor genommen. Der „Tatort“ mit ihnen läuft am Sonntag (2. April), 20.15 Uhr, im Ersten.

„Leiche“ Cantz ist am Sonntag nicht zu sehen

Cantz wird dann nicht zu sehen sein, wie er sagte. Die Rolle der Leiche im „Tatort“ spiele ein anderer, weil dieser im Krimi zuvor als Lebender zu sehen sei.

Mit der Ausgabe am Samstag startet „Verstehen Sie Spaß?“ die diesjährige Saison. Weitere Gäste sind das Model Lena Gercke, Youtube-Darstellerin Joyce Ilg sowie der Bauchredner Sascha Grammel.

Ob Einzelkämpfer, dynamisches Duo oder mehrköpfige Truppe: Die Tatort-Ermittler sind in der ganzen Republik und darüber hinaus im Einsatz. Hier finden Sie alle derzeit tätigen Spürnasen im Überblick.

Von dpa/RND/zys