Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Fernsehen Feuer: ARD-Morgenmagazin muss umziehen
Nachrichten Medien Fernsehen Feuer: ARD-Morgenmagazin muss umziehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:02 06.09.2017
Musste wegen eines Brandes umziehen: das Morgenmagazin der ARD.  Quelle: ARD
Anzeige
Köln

 Wegen eines Brandes in einem WDR-Gebäude ist das ARD-Morgenmagazin am Mittwoch umgezogen. „Die ganze Logistik wurde in einer Nacht mal eben von Köln nach Düsseldorf verlagert und wir hoffen, dass es einigermaßen funktioniert“, sagte Moderator Peter Großmann in einem kurzen Video auf dem Kurznachrichtendienst Twitter kurz vor Beginn der Sendung.

Die Redaktion des Morgenmagazins sei in Düsseldorf bei den Kollegen der Aktuellen Stunde untergekommen, das Frühstück habe man schnell an der Tankstelle gekauft, sagte Moderator Sven Lorig in diesem Video. In der Sendung spielten die Moderatoren immer wieder auf den Umzug an, das Wetter präsentierte Donald Bäcker von einer Außenterrasse mit Blick auf den Düsseldorfer Medienhafen.

In einem WDR-Gebäude in Köln hatten am Dienstag brennende Batterien einen mehrstündigen Feuerwehr-Einsatz ausgelöst. Der Kellerraum musste mit Schaum geflutet werden, um den Brand zu löschen, wie ein Sprecher der Feuerwehr mitteilte. Die Batterien sind nach Angaben der Feuerwehr als externe Stromversorgung bei Notfällen wie einem Stromausfall vorgesehen.

Der WDR twitterte am Dienstagnachmittag, dass die Sendung „Hier und heute“ wegen des Brandes unterbrochen werden musste. Eine Unternehmenssprecherin sagte der Kölner Zeitung „Express“, dass für insgesamt elf Minuten ein Ersatzprogramm gesendet worden sei.

Von RND/dpa

Fernsehen Empörung über „Dance, Dance, Dance“ - Diskriminiert RTL behinderte Zuschauer?

Schwere Vorwürfe gegen RTL: Bei einer Aufzeichnung der Tanzshow „Dance, Dance, Dance“ sollen Studiomitarbeiter eine junge Besucherin mit Down-Syndrom im Publikum aus dem Blickfeld der Kameras entfernt haben. Das schreibt eine Besucherin bei Facebook. Der Sender hat eine überraschende Erklärung.

05.09.2017

Für die Fußball-WM 2018 in Russland wollen ARD und ZDF die Kosten für die Übertragung deutlich zurückschrauben. Laut Medienbericht betrifft das Sparprogramm auch ein ZDF-Moderatorenduo.

05.09.2017

Jubiläum für die ARD-Serie „Rote Rosen“: Am Donnerstag wird die 2500. Folge ausgestrahlt. Werktags schalten auch fast elf Jahre nach dem Start rund 1,5 Millionen Zuschauer ein, wenn die in Lüneburg vom NDR produzierten „Rosen“ zu sehen sind. Die Telenovela stellte 2006 als erste eine Frau über 40 in den Mittelpunkt.

05.09.2017
Anzeige