Volltextsuche über das Angebot:

12°/ 3° Regen

Navigation:
Abo bestellen HAZ-Shop HAZ Media Store AboPlus HAZ Service
Gelungene Rückkehr der „Dallas“-Stars
Mehr aus Fernsehen

Comeback von Fiesling J.R. Gelungene Rückkehr der „Dallas“-Stars

„Dallas“ funktioniert auch heute noch: Das Comeback von Fiesling J.R. bei RTL hatte am Dienstagabend gute Marktanteile.

Voriger Artikel
Sadismus und Sozialismus
Nächster Artikel
Deutscher Koch ist Israels Fernsehliebling

Die US-Schauspieler Patrick Duffy (v.l.), Linda Gray und Larry Hagman Anfang 2012 bei der Verleihung der 18th Annual Screen Actors Guild Awards in Los Angeles.

Quelle: dpa

Berlin. Das Comeback des TV-Serienklassikers „Dallas“ ist geglückt: Zur späteren Stunde um 22.15 Uhr schalteten 3,90 Millionen Zuschauer (Marktanteil: 20,2 Prozent Marktanteil) auf dem Privatsender RTL die Ereignisse rund um den mächtigen Ölclan der Ewings ein. Beim vom RTL begehrten Zielpublikum der 14- bis 49-jährigen Zuschauer betrug der Marktanteil sogar 25,4 Prozent.

Zuvor hatten um 20.15 Uhr 3,94 Millionen Menschen (11,8 Prozent) die Krimiserie „CSI: Vegas“ eingeschaltet und 4,33 Millionen (13,6 Prozent) die Krimiserie „Bones“.

Spitzenreiter um 20.15 Uhr war jedoch die ARD mit der Serie „Um Himmels Willen“, die 6,41 Millionen Menschen (19,1 Prozent) sahen. Die anschließende Krankenhaussoap „In aller Freundschaft“ interessierte 5,72 Millionen (17,3 Prozent). Das ZDF kam mit seiner Karnevalsshow „Typisch Kölsch“ auf 3,90 Millionen Zuschauer (12,5 Prozent).

Für den Sat.1-Thriller „Blutsschwestern - jung, magisch, tödlich“ erwärmten sich 2,01 Millionen Menschen (6,4 Prozent). Die ProSieben-Serie „Two and a Half Men“ kam auf 1,96 Millionen Zuschauer (5,9 Prozent) und 2,03 Millionen (6,0 Prozent) ab 20.45 Uhr. Auf die RTL-II-Reihe „Zuhause im Glück“ entfielen 1,90 Millionen Zuschauer (5,8 Prozent) und die Vox-Reihe „Die tierischen 10“ 1,59 Millionen (4,7 Prozent).

In der Jahresgesamtwertung steht das ZDF mit 13,6 Prozent auf Platz eins. RTL erreicht als stärkster Privatsender 13,2 Prozent. Es folgt die ARD mit 12,3 Prozent. Sat.1 liegt mit 8,1 Prozent vor Vox mit 5,7 Prozent. ProSieben bringt es auf 5,1 Prozent. RTL II kommt auf 3,9 Prozent, Kabel eins auf 3,8 Prozent und Super RTL auf 1,9 Prozent.

In der für die Privatsender wichtigen werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen führt RTL recht deutlich - mit 18,2 Prozent. Es folgen ProSieben (10,3 Prozent), Sat.1 (9,2 Prozent), Vox (7,8 Prozent) und ZDF (6,9 Prozent). Die ARD platziert sich mit 6,6 Prozent vor RTL II (6,3 Prozent) und Kabel eins (5,4 Prozent). Super RTL erreicht 2,1 Prozent.

dpa

Voriger Artikel Voriger Artikel
Nächster Artikel Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
"Dallas" für Fortgeschrittene
Linda Gray als Sue Ellen Ewing, Larry Hagman als J. R. Ewing, Josh Henderson als John Ross Ewing, Jordana Brewster als Elena Ramos, Jesse Metcalfe als Christopher Ewing, Julie Gonzalo als Rebecca Sutter, Patrick Duffy als Bobby Ewing und Brenda Strong als Ann Ewing.

Dienstag, 21.45 Uhr, Glotze an: Wie sind wir nur all die Jahre ohne "Dallas" klargekommen? Eine Rück- und Vorausschau.

mehr
Anzeige
So schützen Sie Ihre Daten im Internet

Welcher Kommissar ermittelt wo?

23 Teams ermitteln derzeit in der erfolgreichen „Tatort“-Reihe. Kennen Sie alle Ermittlerteams und ihre Orte?mehr

Anzeige
Datenschutz im Netz: Diese Begriffe sollten Sie kennen