Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
RTL muss Winnetou-Filme umbennen

Gerichtsurteil RTL muss Winnetou-Filme umbennen

Die Winnetou-Neuverfilmungen dürfen nicht die alten Titel tragen. Das hat ein Gericht verboten – weil die Drehbücher zu weit vom Original entfernt sind. Tenor: Wo Winnetou drauf steht, muss auch Winnetou drin sein.

Voriger Artikel
Achtung, schießende Senioren
Nächster Artikel
Das sind die TV-Highlights an den Festtagen

In den Winnetou-Filme von RTL werden Old Shatterhand von Wotan Wilke Möhring (l.) und Winnetou von Nik Xhelilaj gespielt.

Quelle: Henning Kaiser/dpa

Nürnberg. Das Landgericht Nürnberg-Fürth hat der Produktionsfirma Rat Pack untersagt, die drei Neuverfilmungen unter den Titeln "Winnetou und Old Shatterhand", "Winnetou und der Schatz im Silbersee" oder "Winnetous Tod" zu veröffentlichen. Die Richter entschieden, dass Filme, die mit den Geschichten Karl Mays nichts oder fast nichts zu tun haben, unter diesen Titeln nicht veröffentlicht werden dürfen. "Wo Winnetou drauf steht, muss auch Winnetou drin sein", lautet das Fazit des am Mittwoch verkündeten Urteils.

Verlag vermisst "zentrale Motive"

Der Karl-May-Verlag hatte gegen die Rat Pack Filmproduktion geklagt, weil die Handlung in den Drehbüchern zum Teil massiv von den Romanvorlagen Karl Mays abweiche. In den Filmen fehlten zentrale Motive der Winnetou-Bücher. Der Verlag hatte sich deshalb auf sein Titelschutzrecht berufen – mit Erfolg.

Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Die Rat Pack Filmproduktion und auch RTL wollten die Entscheidung der Handelskammer des Nürnberger Landgerichts am Mittwoch nicht kommentieren. Die Filme werden bereits produziert: mit Wotan Wilke Möhring als Old Shatterhand und Nik Xhelilaj als Winnetou.

Filme für 2016 angekündigt

Wie RTL zuvor angekündigt hatte, sollen die Filme 2016 ausgestrahlt werden. Mitte Dezember hatte Regisseur Philipp Stölzl ("Der Medicus") auf die neue Richtung der Filme verwiesen: Es gehe um den Austausch von Werten und eine "völlige Neuinterpretation des Winnetou-Mythos". Stölzl erläuterte: "Das Herzstück der Winnetou-und-Old Shatterhand-Geschichte ist: Zwei Männer, die aus sehr unterschiedlichen Kulturen mit ganz unterschiedlichen Werten kommen und die besten Freunde aller Zeiten werden."

dpa/wer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fernsehen
HAZ-Volontäre gewinnen Medienpreis der Architektenkammer

Mit ihrer multimedialen Berichterstattung über die Wasserstadt Limmer haben die Volontäre der HAZ beim Medienpreis der Bundesarchitektenkammer den ersten Platz belegt.

Datenschutz im Netz: Diese Begriffe sollten Sie kennen