Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Fernsehen Jauch verplappert sich: 16.000 Euro verschenkt
Nachrichten Medien Fernsehen Jauch verplappert sich: 16.000 Euro verschenkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:10 22.09.2015
Ups, er hat es wieder gemacht: Günther Jauch hat Kandidat Hendrik Brand den entscheidenden Tipp gegeben. Quelle: RTL
Anzeige
Hannover

Normalerweise können sich die Kandidaten von Günther Jauch darauf verlassen, dass der Moderator einen freundlichen Plausch für sie übrig hat. Am Montagabend ist dem "Wer-wird-Millionär"-Gastgeber aber ein geradezu großzügiges Wort herausgerutscht: der entscheidende Tipp zur 16.000-Euro-Frage.

Im Kandidatenstuhl gegenüber von Jauch saß der junge Münsteraner Hendrik Brand und rätselte über folgende Frage: "In derselben Stadt befinden sich Schloss Charlottenburg und Schloss ...?". Zur Auswahl standen Sanssouci, Neuschwanstein, Bellevue und Schönbrunn. "Da war ich noch nie", musste Brand gestehen. Dann passierte es: "Sie waren noch nie in Berlin?", rutschte es Jauch heraus.

Jauch bemerkte natürlich umgehend seinen Fehler, aber da war es schon zu spät. Brand loggte ein und gewann mit "Bellevue" die 16.000 Euro. Auch die 32.000- und 64.000-Euro-Hürden nahm der Kandidat anschließend dank mehrerer Joker – und trotz eines Verunsicherungsversuches von Jauch. Seinen Fehler konnte der Moderator an diesem Abend nicht mehr wettmachen.

Erst Ende Juni war Jauch zuletzt ein ähnlicher Tipp herausgerutscht. Damals ging es allerdings nur um 300 Euro – und um eine Fußballfrage. Nicht immer ist Jauch jedoch der Gönner: Nur zwei Wochen zuvor war eine 20-jährige Modestudentin an der 50-Euro-Frage gescheitert und nach nur 45 Sekunden ausgeschieden. Das Mitleid für die Frau in den sozialen Netzwerken war groß – und ebenso die Vorwürfe gegen den Moderator, der Frau nicht geholfen zu haben.

aks

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Fernsehen Pro7-Sitcom „Undateable“ - Das Dating-Debakel

Die neue Pro7-Sitcom „Undateable“ erinnert an große Vorbilder. Ein bisschen „How I Met Your Mother“, ein bisschen "Big Bang Theory", das ganze produziert vom "Scrubs"-Schöpfer - und fertig ist der neue Serien-Hit? Ja und Nein, meint unsere Kritikerin Nina May. 

21.09.2015

Als das Fernsehen noch die Welt verändern konnte: Die ARD würdigt die „Generation Beat-Club“ – die am 25. September ihr 50. Jubiläum feiert. Tilmann P. Gangloff erinnert sich.

23.09.2015

Ein Jubiläum pünktlich zum Promillerausch: Im 70. "Tatort" aus München ermitteln die Hauptkommissare Franz Leitmayr und Ivo Batic auf dem Oktoberfest. Ein spannender Krimi, der ein bisschen anmutet wie eine Gesellschaftsstudie.

21.09.2015
Anzeige