Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Bachelorette: Entweder Alex – oder Patrick

Philipp muss vor dem Finale gehen Bachelorette: Entweder Alex – oder Patrick

Jetzt sind es nur noch zwei Männer: Alisa hat sich in der RTL-Sendung "Die Bachelorette" von einem weiteren Bewerber getrennt. Philipp musste gehen, Patrick und Alex durften bleiben. Spannend war es trotzdem nicht. Romantisch auch nicht.

Voriger Artikel
Weichspüler im ZDF
Nächster Artikel
Heike Makatsch wird "Tatort"-Kommissarin

Alisa küsst Alex (l.) und Patrick (r.). Im Finale am nächsten Mittwoch wird sich "Die Bachelorette" trotzdem zwischen den beiden Männern entscheiden müssen.

Quelle: RTL

Hannover. Es ist bestimmt nicht so einfach, einer Frau näher zu kommen, wenn permanent Kameras zuschauen. Erst recht nicht, wenn der Mann schüchtern ist. Aber wie kann er sie dann trotzdem küssen? Manchmal hat er Glück – dann macht die Frau den ersten Schritt. Aber was ist, wenn auch sie schüchtern ist? Dann fragt man sich als Zuschauer, warum der Mann und die Frau überhaupt in einer Fernsehsendung wie der " Bachelorette" mitmachen.

Am Mittwoch strahlte RTL die siebte Folge der Kuppelshow aus. Von den ursprünglich 20 Männern waren vorher nur noch drei übrig geblieben. Und damit Alisa (27, Berlin) sie besser kennenlernen konnte, durften Patrick (24, Unterhaching), Alex (29, Magdeburg) und Philipp (27, Berlin) mit ihr jeweils einen Tag in Bangkok verbringen. Sie machten einen Ausflug auf einem Elefanten, fuhren Jet-Ski oder kletterten eine Hauswand herunter. Abends aßen sie gemeinsam.

Wie Teenager

Romantisch wurde es trotzdem nicht. Die Männer versuchten, Alisa zu küssen, stellten sich aber entweder unbeholfen an oder trauten sich nicht. "Schüchtern und Schüchtern ist nicht so eine gute Kombi", seufzte Alisa zwischendurch. Meistens kicherte sie verlegen. Und die Männer schwiegen, schauten weg oder meinten: "Ich warte auf Signale von ihr." So ähnlich verhalten sich Teenager, wenn sie das erste Mal verliebt sind.

Irgendwie haben es die Männer dann doch noch geschafft und die "Bachelorette" geküsst. Philipp wird nächste Woche trotzdem nicht mehr dabei sein. "Ich habe Dich lieb", sagte Alisa am Ende der Folge. "Aber ich habe gemerkt, dass es nicht reicht." Er antwortete: "Du bist eine tolle Frau." Und wünschte ihr alles Gute.

Wahrscheinlich hat er wirklich etwas für sie empfunden. Als RTL ihn fragte, wie er sich nun fühle, brachte er nur noch heraus: "enttäuscht". Wer schon einmal unglücklich verliebt war, kann es nachempfinden. Und trotzdem fällt es schwer, mit Philipp mitzuleiden. Oder mit einem der anderen Männer. Oder mit Alisa. Diese Sendung lässt einen kalt. Das wird nächste Woche, wenn sich Alisa zwischen Patrick und Alex entscheiden muss, vermutlich nicht anders sein.

wer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fernsehen
HAZ-Volontäre gewinnen Medienpreis der Architektenkammer

Mit ihrer multimedialen Berichterstattung über die Wasserstadt Limmer haben die Volontäre der HAZ beim Medienpreis der Bundesarchitektenkammer den ersten Platz belegt.

Datenschutz im Netz: Diese Begriffe sollten Sie kennen