Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Fernsehen „Sky brauchte das Geld wohl für Fußball“
Nachrichten Medien Fernsehen „Sky brauchte das Geld wohl für Fußball“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:38 04.02.2014
„Ich vermute, Sky brauchte das Geld für den Fußball.“: Die letzte Ausgabe seiner Late-Night-Show steht Harald Schmidt im März bevor. Quelle: dpa
Anzeige
Düsseldorf

Entertainer Harald Schmidt (56) kann über das Ende seiner Talkshow schon wieder Witze machen. „Ich vermute, Sky brauchte das Geld für den Fußball“, sagte Schmidt am Montagabend auf dem Sportsponsoring-Kongress Spobis in Düsseldorf.

Die letzte Ausgabe der Late-Night-Show bei dem Bezahlsender wird am 13. März ausgestrahlt, wie Sky Ende des vergangenen Jahres mitgeteilt hatte. Der Talkmaster macht sich nach eigenen Worten keine Sorgen, dass ihm der Alltag ohne seine Sendung schwer fallen könnte. „Nein, ich bin verheiratet.“ Schmidt hatte nach dem Abgang von Sat.1 seinen Late-Night-Talk 2012 bei Sky gestartet, dabei aber Einschaltquoten zum Teil unterhalb der Messbarkeitsgrenze gehabt.

Bei der Diskussionsrunde in Düsseldorf hatte der Entertainer auch einen Seitenhieb auf FC-Bayern-Präsident Uli Hoeneß und Frauenrechtlerin Alice Schwarzer parat: „Ich bin ein kleiner, bescheidener Steuerzahler und damit auch schon in der Minderheit.“

dpa/mhu

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Fernsehen Neue ZDF-„Anstalts“-Leiter - „In Unterhaltung steckt ,Haltung‘“

„Die Anstalt“ im ZDF bekommt neue Gastgeber: Claus von Wagner und Max Uthoff im Interview über Anzüge und Fernsehhumor. Die Premiere ist am Dienstag im ZDF zu sehen (22.15 Uhr).

04.02.2014
Fernsehen Letzter Auftritt der Dschungelcamper - Wiedersehen macht Freude

Der letzte Auftritt der Dschungelcamper bescherte RTL am Sonntagabend immerhin noch einmal rund sechs Millionen Zuschauer. Gegen den „ARD-Tatort“ war jedoch kein Kraut gewachsen.

03.02.2014
Fernsehen Bei verrückten Leuten - Mit Olli in der Box - in Hannover

Olli Schulz, der ehrlichste aller TV-Anarchisten, geht mit „Schulz in the Box“ in Serie. Sein Pro7-Selbsterfahrungstrip bringt ihn am Montagabend ab 22.10 Uhr hinter Gitter - in der JVA Hannover.

Karsten Röhrbein 17.02.2014
Anzeige