Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Fernsehen Joko und Klaas verkaufen "Satire Hits"
Nachrichten Medien Fernsehen Joko und Klaas verkaufen "Satire Hits"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:58 27.04.2016
Die Moderatoren Klaas Heufer-Umlauf (l.) und Joko Winterscheidt verkaufen die fiktive CD-Sammlung "Sozialkritische Satire-Hits für die Ereignisse der nächsten fünf Jahre". Quelle: YouTube/Screenshot
Anzeige
Hannover

Jetzt mischen sich auch die "Circus HalliGalli"-Moderatoren Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf in die Satire-Debatte ein: Im Stil eines Homeshopping-Senders verkaufen die beiden die fiktive Musik-Kompilation "Sozialkritische Satire-Hits für die Ereignisse der nächsten fünf Jahre".

In dem gut fünfminütigen YouTube-Video werben die Trash-Moderatoren für die "Satire-Evergreens von morgen". Schließlich stünden "auch in den nächsten Monaten und Jahren wieder bedeutende Ereignisse ins Haus, die mit einem witzigen Satiresong kommentiert werden müssen", finden die beiden.

Den März 2016 erheben Joko und Klaas zum "Monat der Satire-Hits": "Spottlieder über Politiker prägten über drei Wochen eine ganze Generation." Melodien von Dieter Hallervorden oder des Satiremagazins "extra 3" seien die Glanzstücke dieser Zeit gewesen. Zu einem Preis von knapp 80 Euro bekommt man "24 unvergessliche Satiresongs" von "A wie Benzinpreis bis Z wie Fußball-WM", verpricht Joko.

"Wintereinbruch bei der Deutschen Bahn"

Mit Titeln wie "GEZ noch?", einer Coverversion von Queens "Bohemian Rhapsody", oder dem Gangster-Rap "Wintereinbruch bei der Deutschen Bahn" greifen Joko und Klaas vieldiskutierte Themen auf.

Vor allem aber ist das Video ist eine deutliche Referenz auf die "Staatsaffäre Böhmermann". Jan Böhmermann hatte ein Schmähgedicht über den türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan verfasst und in seiner Show "Neo Magazin Royale" vorgetragen. Der Beitrag führte zu einer strafrechtlichen Verfolgung des Moderators.

Auch Kabarettist Dieter Hallervorden hatte mit "Erdogan, zeig mich an!" und "Merkel - zu allem bereit" die Satire-Debatte befeuert. Auslöser der Diskussion war ein Beitrag des NDR-Formats "extra 3". Der Song "Erdowie, Erdowo, Erdogan" hatte die Einbestellung des deutschen Botschafters Martin Erdmann nach sich gezogen. 

are

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Fernsehen Mit "Shakespeares letzte Runde" - Arte feiert 400. Todestag von Shakespeare

Zum 400. Todestag des weltberühmten Dramatikers William Shakespeare zeigt Arte nicht nur Klassiker der Filmgeschichte, sondern auch moderne Interpretationen. In "Shakespeares letzte Runde" versammeln sich die vertrauten Figuren des großen Dichters in einer Bar.

30.04.2016
Fernsehen "Mensch Gottschalk – Das bewegt Deutschland" - Neue Live-Show für Thomas Gottschalk

Thomas Gottschalk bekommt eine neue Sendung bei RTL. In der dreistündigen Live-Show "Mensch Gottschalk – Das bewegt Deutschland" will der Moderator ab dem 5. Juni eine Mischung aus Information und Unterhaltung präsentieren.

26.04.2016
Fernsehen Anhörung vor der Staatsanwaltschaft - Böhmermann soll seine Schmähkritik erklären

Die Mainzer Staatsanwaltschaft will Jan Böhmermann erst anhören, bevor sie entscheidet, ob hinreichender Tatverdacht besteht. Sie ermittelt gegen den Satiriker wegen des Verdachts auf Beleidigung des türkischen Präsidenten.

26.04.2016
Anzeige