Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -4 ° sonnig

Navigation:
Joko und Klaas verkaufen "Satire Hits"

Bei Circus HalliGalli Joko und Klaas verkaufen "Satire Hits"

Das ProSieben-Trashduo Joko und Klaas verspottet in einem YouTube-Video die Aufregung um die Satire-Debatte. Per Homeshopping wollen die Moderatoren eine CD-Sammlung an den Mann bringen – alles nur Satire.

Voriger Artikel
Arte feiert 400. Todestag von Shakespeare
Nächster Artikel
Hunderte Anzeigen gegen Böhmermann eingegangen

Die Moderatoren Klaas Heufer-Umlauf (l.) und Joko Winterscheidt verkaufen die fiktive CD-Sammlung "Sozialkritische Satire-Hits für die Ereignisse der nächsten fünf Jahre".

Quelle: YouTube/Screenshot

Hannover. Jetzt mischen sich auch die "Circus HalliGalli"-Moderatoren Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf in die Satire-Debatte ein: Im Stil eines Homeshopping-Senders verkaufen die beiden die fiktive Musik-Kompilation "Sozialkritische Satire-Hits für die Ereignisse der nächsten fünf Jahre".

In dem gut fünfminütigen YouTube-Video werben die Trash-Moderatoren für die "Satire-Evergreens von morgen". Schließlich stünden "auch in den nächsten Monaten und Jahren wieder bedeutende Ereignisse ins Haus, die mit einem witzigen Satiresong kommentiert werden müssen", finden die beiden.

Den März 2016 erheben Joko und Klaas zum "Monat der Satire-Hits": "Spottlieder über Politiker prägten über drei Wochen eine ganze Generation." Melodien von Dieter Hallervorden oder des Satiremagazins "extra 3" seien die Glanzstücke dieser Zeit gewesen. Zu einem Preis von knapp 80 Euro bekommt man "24 unvergessliche Satiresongs" von "A wie Benzinpreis bis Z wie Fußball-WM", verpricht Joko.

"Wintereinbruch bei der Deutschen Bahn"

Mit Titeln wie "GEZ noch?", einer Coverversion von Queens "Bohemian Rhapsody", oder dem Gangster-Rap "Wintereinbruch bei der Deutschen Bahn" greifen Joko und Klaas vieldiskutierte Themen auf.

Vor allem aber ist das Video ist eine deutliche Referenz auf die " Staatsaffäre Böhmermann". Jan Böhmermann hatte ein Schmähgedicht über den türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan verfasst und in seiner Show "Neo Magazin Royale" vorgetragen. Der Beitrag führte zu einer strafrechtlichen Verfolgung des Moderators.

Auch Kabarettist Dieter Hallervorden hatte mit " Erdogan, zeig mich an!" und " Merkel - zu allem bereit" die Satire-Debatte befeuert. Auslöser der Diskussion war ein Beitrag des NDR-Formats "extra 3". Der Song " Erdowie, Erdowo, Erdogan" hatte die Einbestellung des deutschen Botschafters Martin Erdmann nach sich gezogen. 

are

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fernsehen
Die Foto-Trends der Photokina

Hochwertige Standbilder aus Videos, Fernsteuerung per Smartphone oder riesige Sensoren: Das sind die Trends der Foto-Messe Photokina.

Datenschutz im Netz: Diese Begriffe sollten Sie kennen