Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Fernsehen Katholische Kirche wollte Beitrag der "heute show" verhindern
Nachrichten Medien Fernsehen Katholische Kirche wollte Beitrag der "heute show" verhindern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:27 24.02.2013
Carolin Kebekus bewirbt sich bei Kardinal Meisner als Päpstin. Quelle: Screenshot
Anzeige
Berlin

Bei einer Pressekonferenz der deutschen Bischöfe in Trier hatte Kebekus im Auftrag der „heute-show“ vor laufender Kamera den Kölner Kardinal Joachim Meisner mit einer Bewerbungsmappe unterm Arm nach Aufstiegschancen von Frauen in der Kirche gefragt und bekundet, sie wolle Papst werden. „Da haben Sie nicht die Figur dazu“, antwortete Kardinal Meisner.

Kurz darauf habe ein Sprecher der Deutschen Bischofskonferenz darauf hingewirkt, die Szene nicht auszustrahlen, wie das Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ berichtete. „In der Pressekonferenz war das Verhalten des ZDF-Teams gegenüber Kardinal Meisner unfair und bedrängend“, sagte Sprecher Matthias Kopp am Sonntag der Nachrichtenagentur dpa. „Deshalb habe ich vor Ort das Team gebeten, von der Ausstrahlung der Bilder abzusehen. Eine sachliche Pressekonferenz zu nutzen, um Satire zu produzieren, ist unangemessen.“

Das ZDF sendete am Freitag die Bilder in der „heute-show“. Für die katholische Kirche aber kein Anlass zu weiteren Protesten: „Für uns ist die Angelegenheit im übrigen erledigt.“

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am vergangenen Mittwoch strahlte RTL das Finale der Datingshow "Der Bachelor" aus - doch da war die frische Liebe zwischen Jan Kralitschka und seiner Auserwählten Alissa längst Geschichte. RTL war das am Sonnabend sogar eine Sondersendung wert - hier traf der Herzensbrecher erneut auf die Frauen der Sendung.

24.02.2013

Das war kein optimaler Showabend: Markus Lanz (ZDF) und Dieter Bohlen (RTL) haben mit ihren Shows beim TV-Publikum an Boden verloren.

24.02.2013

Wie am Schnürchen lief am Sonnabend alles bei „Wetten, dass..?“: Alle Wetten waren erfolgreich, alle Gäste motiviert. Dennoch ging Markus Lanz am Ende baden - im wahrsten Sinne des Wortes und bei drei Grad kaltem Wasser im Bodensee.

24.02.2013
Anzeige