Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
"Das Boot" wird fortgesetzt – als Serie

Film-Klassiker "Das Boot" wird fortgesetzt – als Serie

US-Fernsehmacher sind schon längst dabei: Alte Serienklassiker wie "Baywatch", "Akte X", "MacGyver" oder "Twin Peaks" feiern ihr Comeback. Nun wird auch ein deutscher TV- und Kino-Hit neu aufgelegt: Der Kriegsfilm "Das Boot" wird fortgesetzt - als Serie.

Voriger Artikel
Türkischer TV-Sender verbannt "logo!"
Nächster Artikel
ZDF und WDR zeigen Filme mit Götz George

Rund 35 Jahre nach dem großen Erfolg des Kriegsfilms "Das Boot" planen der Bezahlsender Sky und Bavaria Film eine Fortsetzung

Quelle: ARD/Degeto

Grünwald. Der Bezahlsender Sky und die Bavaria Film planen ein spektakuläres Projekt: Sie wollen "Das Boot" rund 35 Jahre nach dem großen Kinoerfolg als Serie fortsetzen. Diese soll direkt an die Szene anknüpfen, in der die Besatzung der "U 96" im Jahr 1942 im vermeintlich sicheren Hafen von La Rochelle ankommt und dort bei einem Luftangriff fast ohne Ausnahme ums Leben kommt.

Die Serie basiert ebenfalls auf der Romanvorlage von Lothar-Günther Buchheim, wie Sky und Bavaria mitteilten. Das Budget: 25 Millionen Euro. Im Jahr 2018 sollen acht jeweils einstündige Folgen ausgestrahlt werden. Gedreht werden soll zumindest zum Teil in den Bavaria Studios in Grünwald bei München, wo auch Teile der Kulissen für den Film von Wolfgang Petersen heute noch besichtigt werden können.

Besetzung ist noch nicht bekannt

"´Das Boot´ist die herausragende deutsche Filmmarke", sagte der Chef der Bavaria Film GmbH, Christian Franckenstein und betonte: "Wir haben sehr viel Respekt vor dem filmischen Meisterwerk." Es gehe darum, den Filmklassiker "in die Neuzeit zu überführen", sagte Sky Deutschland-Chef Carsten Schmidt.

Zur Besetzung für die Serie wurde noch nichts bekannt. Der Film hatte seinen Regisseur Wolfgang Petersen und die Darsteller Jürgen Prochnow und Herbert Grönemeyer zu Stars gemacht.

dpa/RND/zys

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fernsehen
HAZ-Volontäre gewinnen Medienpreis der Architektenkammer

Mit ihrer multimedialen Berichterstattung über die Wasserstadt Limmer haben die Volontäre der HAZ beim Medienpreis der Bundesarchitektenkammer den ersten Platz belegt.

Datenschutz im Netz: Diese Begriffe sollten Sie kennen