Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
ARD zeigt letzte Folge mit Hendrikje Fitz

"In aller Freundschaft" ARD zeigt letzte Folge mit Hendrikje Fitz

Die Schauspielerin Hendrikje Fitz ist am Dienstag noch einmal in der Klinikserie "In aller Freundschaft" zu sehen. Sie war Anfang April nach einer Krebserkrankung gestorben.

Voriger Artikel
Diese Schauspieler sind bei "Twin Peaks" dabei
Nächster Artikel
Böhmermann soll seine Schmähkritik erklären

Szene aus Folge 725 von "In aller Freundschaft": Dr. Roland Heilmann (Thomas Rühmann, r.) freut sich über den Überraschungsbesuch seiner Frau Pia (Hendrikje Fitz, l.), in der Mitte Verwaltungsdirektorin Sarah Marquardt (Alexa Maria Surholt).

Quelle: MDR/Wernicke/Saxonia/dpa

Leipzig. Die ARD zeigt am Dienstag um 21.00 Uhr die letzte mit Fitz gedrehte Folge der Fernsehserie "In aller Freundschaft". Wie der MDR mitteilte, kehrt Fitz in der Folge als Pia Heilmann überraschend aus Italien zurück, um mit ihrem Mann Roland Heilmann (Thomas Rühmann) den 31. Hochzeitstag zu feiern. Die Rolle der Arztgattin und Physiotherapeutin spielte Fitz seit 1998.

Am Freitag wird Hendrikje Fitz beerdigt

Pia Heilmann hatte in der Serie eine Auszeit genommen. Das war Fitz' schwerer Krebserkrankung im echten Leben geschuldet und sollte ihre Behandlung ermöglichen. Die 54-Jährige war am 7. April gestorben. "Wir sind bestürzt und traurig", sagte MDR-Fernsehdirektor Wolf-Dieter Jacobi. Fitz soll am kommenden Freitag in Berlin beerdigt werden. Zuvor ist eine Trauerfeier in Berlin-Zehlendorf geplant.

Die Schauspielerin hatte mit ihrem Kampf gegen den Krebs viele Menschen bewegt, vor allem durch einen Brief, den sie im November 2015 auf Facebook veröffentlicht hatte. "Es gibt Ereignisse im Leben, die kommen daher wie eine kleine Naturgewalt, wirbeln alles durcheinander, stellen alles auf den Kopf und plötzlich ist nichts mehr, wie es vorher war...", hatte sie geschrieben.

Kollegen nehmen Abschied

Freunde und Kollegen hatten sich mit einer persönlichen Traueranzeigen in der Leipziger Volkszeitung von Fitz verabschiedet. "Du warst eine wunderbare Schauspielerin, eine großartige Kollegin mit Witz und Humor und eine einfühlsame Freundin. Wir sind unfassbar traurig. Hendrikje, wir vermissen dich. Unser Mitgefühl gilt deiner Familie."

dpa/wer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fernsehen
HAZ-Volontäre gewinnen Medienpreis der Architektenkammer

Mit ihrer multimedialen Berichterstattung über die Wasserstadt Limmer haben die Volontäre der HAZ beim Medienpreis der Bundesarchitektenkammer den ersten Platz belegt.

Datenschutz im Netz: Diese Begriffe sollten Sie kennen