Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
"MacGyver" soll wiederbelebt werden

Kultserie der 80er "MacGyver" soll wiederbelebt werden

Sie zählt zu den amerikanischen Kultserien: "MacGyver", die Saga um jenen Protagonisten, der eine Mischung aus Geheimagent, Abenteurer und Nothelfer darstellt. 1992 lief die letzte Folge, doch die Produzenten arbeiten offenbar an einer Fortsetzung.

Voriger Artikel
Geht Nicole Kidman jetzt ins Dschungelcamp?
Nächster Artikel
Hitler geht in Serie – für 20 Millionen Euro

Richard Dean Anderson, mittlerweile 65 Jahre alt, spielte den Geheimagenten Angus MacGyver.

Quelle: picture-alliance/Kabel.1

New York. Der US-Fernsehsender CBS will Medienberichten zufolge "MacGyver" wiederbeleben. Die Produzenten R. Scott Gemmill, James Wan und Henry Winkler entwickelten das Format derzeit, berichtete unter anderem das Branchenportal "Variety".

"MacGyver" war eine Action-Krimi-Serie, die Mitte der 80er Jahre in den USA erstmals ausgestrahlt wurde und später in Deutschland bei Sat.1 zu sehen war. Sie handelt von dem Geheimagenten und Abenteurer Angus MacGyver (Richard Dean Anderson), der sich mit seinem Improvisationstalent aus jeder noch so kniffligen Situation befreit.

In der neuen Serie soll es um die Anfänge von MacGyvers Karriere gehen. Weitere Details und einen Ausstrahlungstermin gab es zunächst noch nicht.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fernsehen
HAZ-Volontäre gewinnen Medienpreis der Architektenkammer

Mit ihrer multimedialen Berichterstattung über die Wasserstadt Limmer haben die Volontäre der HAZ beim Medienpreis der Bundesarchitektenkammer den ersten Platz belegt.

Datenschutz im Netz: Diese Begriffe sollten Sie kennen