Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Fernsehen Furtwängler kritisiert Rolle der Frau im TV
Nachrichten Medien Fernsehen Furtwängler kritisiert Rolle der Frau im TV
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:37 08.07.2017
Findet die Rolle der Frau im Fernsehen ungerecht: Maria Furtwängler. Quelle: dpa
München

„Generell gibt es weniger weibliche Hauptfiguren als männliche“, sagte Furtwängler dem Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“. Eine Form von Missachtung sei auch, dass ältere Frauen so gut wie gar nicht vorkämen, „die verschwinden irgendwo im TV-Bermudadreieck“. Sie könne gerade mal eine Handvoll Schauspielerinnen in ihrem Alter nennen, die noch gut zu tun hätten. Seit 2002 ermittelt Furtwängler als Kommissarin Charlotte Lindholm im „Tatort“ aus Hannover.

dpa

Erst vor knapp zwei Wochen verabschiedeten sich Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf nach viereinhalb Jahren von ihrer ProSieben-Show „Circus HalliGalli“. Jetzt ist die Sendung wieder da – aber nur für eine Folge.

12.03.2018

Die britische Medienaufsicht hat Rupert Murdochs Milliarden-Deal vorerst einen Riegel vorgeschoben. Sie äußerte Vorbehalte gegen eine Übernahme des Bezahlsenders Sky durch Twenty-First Century Fox. Die Behörden befürchten einen zu großen Einfluss des Medienmoguls in Großbritannien.

29.06.2017

Eurosport zeigt ab der kommenden Saison 45 Spiele der Bundesliga live. Allerdings nicht im TV: Die Partien werden nur über eine eigene App zu sehen sein. Gegen den Pay-TV-Sender Sky hat das Unternehmen vor Gericht eine einstweilige Verfügung erwirkt.

27.06.2017