Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Zamperoni wird wieder "Tagesthemen"-Moderator

Nachfolge von Thomas Roth Zamperoni wird wieder "Tagesthemen"-Moderator

Zurück an alter Wirkungsstätte: ARD-Korrespondent Ingo Zamperoni kehrt Washington den Rücken und moderiert stattdessen ab Oktober erstmals wieder die Tagesthemen.

Voriger Artikel
Auch aus den USA kommt Kritik an Merkel
Nächster Artikel
ARD ist gegen Senkung des Rundfunkbeitrags

Ingo Zamperoni (rechts) tritt ab Oktober die Nachfolge von Tagesthemen-Moderator Thomas Roth an.

Quelle: Bodo Marks/Peter Endig/dpa

Hamburg/Potsdam. ARD-Auslandskorrespondent Ingo Zamperoni (41) wird einer der beiden Hauptmoderatoren der "Tagesthemen". Er folgt im Oktober auf Thomas Roth, der in den Ruhestand geht. Zamperoni wird im Wechsel mit Caren Miosga moderieren, wie die ARD-Vorsitzende Karola Wille am Mittwoch in Potsdam bekanntgab.

Zurzeit ist Zamperoni noch Fernseh-Korrespondent in der US-Hauptstadt Washington. Er war bereits von 2012 bis 2014 bei den "Tagesthemen" zu sehen. Damals war er die Vertretung für Caren Miosga und Tom Buhrow. "Das wird ein Wechsel von einem Traumjob zum anderen", sagte Zamperoni der ARD-Mitteilung zu folge. Die ARD bestätigte damit vorherige Medienberichte. Notizblock Redaktionelle Hinweise - Ingo Zamperoni ist den Angaben zufolge gleichberichtigt mit Caren Miosga. Daher wird er nicht Anchorman der "Tagesthemen".

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fernsehen
HAZ-Volontäre gewinnen Medienpreis der Architektenkammer

Mit ihrer multimedialen Berichterstattung über die Wasserstadt Limmer haben die Volontäre der HAZ beim Medienpreis der Bundesarchitektenkammer den ersten Platz belegt.

Datenschutz im Netz: Diese Begriffe sollten Sie kennen