Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Nackter Protest beim Finale von "Germany's Next Topmodel"

"Heidi Horror Picture Show" Nackter Protest beim Finale von "Germany's Next Topmodel"

Nackte Brüste beim Finale von "Germany's Next Topmodel" – aber die gehörten nicht den Finalistinnen. Zwei Aktivistinnen der Frauenrechtsgruppe Femen protestierten barbusig während der Castingshow.

Voriger Artikel
„Es geht um euren Hintern“
Nächster Artikel
Manuel Cortez tanzt sich zum Sieg

Femenaktivistinnen protestieren bei Germany's next Topmodel.

Quelle: dpa

Mannheim. Doch im Fernsehen gab es davon nichts zu sehen. Modelmama Heidi Klum lenkte nach einem "Habe ich da einen Busen gesehen?" schnell von der Unterbrechung ab. Die Security trug die jungen Frauen, die sich auf die nackten Oberkörper "Heidi Horror Picture Show" geschrieben hatten, davon.

Und wieder geht eine GNTM-Staffel zu Ende: Heidi Klum und ihre „Mädels“ kamen am 30. Mai zum entscheidenden Finale zusammen.

Zur Bildergalerie

Aufmerksamkeit bekamen sie trotzdem: Minuten später kursierten die ersten Bilder auf Twitter und Facebook, überwiegend mit positiven Kommentaren wie: "Seit heute mag ich #Femen", "Endlich mal eine, die gut aussieht" und "Jede Sendung bekommt den Protest, den sie verdient."

Wie im vergangenen Jahr sind vier der Kandidatinnen im Finale: Sabrina, Luise, Lovelyn und Maike (v.l.).

Zur Bildergalerie

"Kleiderständer sind keine Vorbilder" - twitterte die Feministengruppe unter #NakedWar (Nackter Krieg). Kurz nach der Sendung wurde ih r Post bei Facebook mehr als 1000 Mal geliked.

Mehrfach ist es der Organisation in der Vergangenheit gelungen, Veranstaltungen zu stören. Zuletzt bei der Eröffnung des Barbie-Traumhauses in Berlin. Bei der Veranstaltung auf dem Alexanderplatz zündete eine Frau eine gekreuzigte Barbie-Puppe an.

Auch beim Besuch von Russlands Staatspräsidenten Wladimir Putin auf der Hannover-Messe sorgte Femen kurzzeitig für Irritationen im Protokoll. Fünf Aktivistinnen aus Russland, Deutschland und der Ukraine waren barbusig auf die Bühne gestürmt, als Putin und Bundeskanzlerin Angela Merkel beim Rundgang den VW-Stand besuchten.

Drei nackte Demonstrantinnen haben den Rundgang des russischen Präsidenten Wladimir Putin auf der Hannover Messe gestört.

Zur Bildergalerie

Die Frauen hatten sich Schimpfwörter auf Russisch und Englisch - „fuck dictator“ („Scheiß-Diktator“) - auf den nackten Oberkörper geschrieben. Sie wurden von Leibwächtern gestoppt, bevor sie Putin erreicht hatten. Sicherheitskräfte führten sie nach einer kurzen Rangelei aus der Halle.

ska

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
„Germany's Next Topmodel“-Finale
Foto: Ach so: Gewonnen hat übrigens Lovelyn (16). So 'ne Brünette.

Heidi Klum hat „Germany's Next Topmodel“ gekürt – in einer dreistündigen Show, die vor allem dreierlei zeigte: Favoritinnen können stürzen. Mannheim ist leicht zu enthusiasmieren. Und man kann ein Stethoskop mit Würde tragen.

mehr
Mehr aus Fernsehen
Augenblicke: Bilder aus Hannover und der Welt

Klicken Sie sich durch spektakuläre Fotos – ausgewählt von der HAZ-Redaktion.

Die Karikatur des Tages

So sehen unsere Karikaturisten die Welt.