Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Fernsehen Oliver Pocher leidet bald bei RTL
Nachrichten Medien Fernsehen Oliver Pocher leidet bald bei RTL
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:08 19.07.2011
Pocher wird im Mittelpunkt der neuen Show "Alle auf den Kleinen" stehen. Quelle: dpa
Anzeige
Köln

Oliver Pocher (33) wechselt nach seiner missglückten Sat.1-Show zu RTL. Im Spätherbst - voraussichtlich im November oder Dezember - startet er dort mit der Show „Alle auf den Kleinen“. Da soll der Comedian mit der großen Klappe zeigen, dass er nicht nur gut austeilen, sondern auch einstecken kann.

Pocher sagte am Dienstag in Köln, die neue Show sei noch in der Entwicklungsphase. Fest stehe, dass sie „Event-Charakter“ haben und unregelmäßig stattfinden solle, ungefähr einmal im Monat. Kandidaten könnten sich bewerben und dann gegen ihn antreten.

„Viele Leute möchten mich ja auch mal leiden sehen“, sagte Pocher. Super wäre natürlich, wenn die Show sowohl seine Fans als auch seine Kritiker ansprechen würde: „Pocher-Fans und Pocher-Feinde - das macht zusammen fast 100 Prozent Marktanteil.“ Dazwischen gebe es ja nicht viel. Verletzungen werde er aber nicht riskieren.

Auf die Frage, ob er jetzt nach der Pleite mit der „Oliver-Pocher-Show“ einfach mehr bieten müsse, sagte er, damit habe es eigentlich weniger zu tun, eher damit, dass er nun zu RTL wechsle: „Die Messlatte beim Marktführer liegt höher.“

jhe/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In der kommenden Fernsehsaison setzt RTL wieder auf bekannte Formate wie Bauer sucht Frau, Supertalent und Dschungelcamp. Die Dauerbrenner haben dem Sender in der Vergangenheit traumhafte Quoten beschert – kein Grund also für Veränderungen. Doch auch neue Serien hat der Sender in petto.

19.07.2011

Bei manchen Amerikanern weiß man ja gelegentlich nicht so genau, wovor sie mehr Angst haben: vor Außerirdischen oder vor islamistischen Terroristen. In der US-Serie „V – Die Besucher“, die am Montagabend auf PRO7 startet, werden beide Feindbilder einfach miteinander verwoben.

Christiane Eickmann 17.07.2011

Sein Entschluss reifte auf dem Dach der Welt, in größtmöglicher Entfernung zum deutschen Medientheater: Während des Familienurlaubs im Himalaja hat Thomas Gottschalk die Weichen für seine weitere TV-Karriere gestellt. Seine Entscheidung bedeutet eine herbe Schlappe für das ZDF und einen Sieg für das Erste: Der 61-Jährige wechselt zurück in die ARD-Familie.

Imre Grimm 15.07.2011
Anzeige