Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Fernsehen Tagesthemen als "Two and a Half Men"
Nachrichten Medien Fernsehen Tagesthemen als "Two and a Half Men"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:50 19.10.2015
Zwei herrenlose Beine in der Sendung: Die ARD-Tagesthemen verwirrten am Sonntag die Zuschauer. Quelle: ARD/Tagesthemen/Screenshot
Anzeige
Hamburg

Die Sendung begann wie immer. Eine Stimme sagte aus dem Off: "Hier ist das Erste Deutsche Fernsehen mit den Tagesthemen." Dazu schwenkte die Kamera von links nach rechts durchs Studio. Aber anders als sonst waren die Nachrichtensprecher Jan Hofer und Thomas Roth nicht allein im Studio. Zwischen ihnen standen zwei Beine verloren herum. Der passende Oberkörper fehlte.

Die Ursache für das herrenlos herumstehende Beinpaar blieb zunächst unklar. "Aufklärung folgt", hieß es auf dem offiziellen Twitter-Account der Tagesthemen. Eine Panne sei es angeblich nicht gewesen. Was dann? Absicht?

Die Tagesthemen werden in einem Studio produziert, in dem riesige Projektionsflächen die Einblendung von Grafiken ermöglichen. Dadurch scheint es manchmal, als stünden die Moderatoren in den Nachrichtenberichten.

Die Zuschauer waren verwirrt, einige spotteten. Einer fühlte sich an eine beliebte US-Fernsehserie erinnert: "Two and a Half Men". Die "Bild"-Zeitung lästerte: "Kopflos, diese ARD-Sendung." Und das Morgenmagazin von ARD und ZDF stellte eine Puppe ohne Oberkörper in ihr Studio.

wer/are

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Fernsehen Pegida-Talk bei Jauch - "Is' egal, lassen Sie ihn"

Mit Deutschland-Fahne über dem Stuhl: Beim ARD-Talk von Günther Jauch am Sonntagabend provozierte vor allem der AfD-Politiker Björn Höcke mit rechten Äußerungen und Verständnis für Pegida-Hetze. Die anderen Gäste hielten bemüht dagegen - nur Jauch blieb still. Dirk Schmaler hat die Sendung gesehen.

Dirk Schmaler 21.10.2015

Im siebten "Tatort" aus Dortmund steht Kommissar Faber wieder einmal am Rande des Nervenzusammenbruchs. Und genauso wie in den bisherigen sechs Krimis aus der Stadt im Ruhrgebiet überzeugen Drehbuch und Schauspieler auch in "Kollaps".

19.10.2015

Die "Tatort"-Darstellerin Anna Schudt hält den neuen Dortmunder Krimi für eine Zumutung für die Zuschauer. Schudt, die die Hauptkommissarin Martina Bönisch spielt, würde abschalten.

16.10.2015
Anzeige