Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Fernsehen Schaffen Sie es bis zur Millionen-Frage?
Nachrichten Medien Fernsehen Schaffen Sie es bis zur Millionen-Frage?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:10 07.12.2015
Günther Jauch (r.) mit Leon Windscheid. Quelle: RTL / Frank Hempel
Anzeige
Köln/Hannover

Leon Windscheid hat 14 Fragen schon richtig beantwortet, vier Mal mit Hilfe eines Jokers. Am Montagabend stellt ihm Günther Jauch die 15. Frage, es geht um Million Euro. Der 26-jährige Kandidat aus Münster hat keinen Joker mehr. Er muss also die Antwort wissen. Sonst hat er nur noch die Wahl, aufzuhören und mit 500.000 Euro nach Hause zu fahren – oder volles Risiko zu gehen und im schlimmsten Fall nur 500 Euro zu gewinnen. "Wer wird Millionär" läuft ab 20.15 Uhr auf RTL.

Hier können Sie Leon Windscheids Weg zur Millionen-Frage nachgehen. Hätten Sie die 14 Fragen beantworten können? Testen Sie ihr Wissen.


Sollte der Psychologie-Doktorand Leon Windscheid die Antwort auf die 15. Frage wissen, wäre er in rund 16 Jahren der 11. Millionär, der aus einer regulären WWM-Ausgabe hervorgeht. Mit dem Gewinn würde er eine Fernreise vor die Küste Afrikas machen und einen alten Hochzeitskahn in ein Partyboot verwandeln. Zusammen mit seinem Bruder betreibt er in Münster eine Event-Firma.

Vor fünf Jahren hatte Ralf Schnoor bei Günther Jauchs Rate-Show "Wer wird Millionär?" abgeräumt und eine Million Euro gewonnen. Der Café-Betreiber und Konditormeister aus Hannover ist bodenständig geblieben, wie er heute erzählt. Hier finden Sie die Fragen, die er damals beantworten musste.

dpa/wer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit 30 Jahren nehmen die Fans allwöchentlich Anteil am Leben von Mutter Beimer, Dr. Dressler & Co. Zum Jubiläum gibt es eine Live-Premiere – und einen Schock für die Fans.

07.12.2015
Fernsehen "Tatort" aus München - Das Gestern stirbt nie

Kann man einen Strich unter die Vergangenheit ziehen? Kann ein Mann, der seine Familie ausgelöscht hat, ein neues Leben beginnen? "Einmal wirklich sterben" heißt der "Tatort" aus München, der am Sonntag eine doppelte Tragödie erzählt.

07.12.2015
Fernsehen Wechsel bei der Lindenstraße - Können Sie loslassen, Herr Geißendörfer?

Es bleibt in der Familie: Produzent und Regisseur Hans W. Geißendörfer gibt die "Lindenstraße" nach 30 Jahren an Tochter Hana ab. Da er noch ein paar Kinofilme verwirklichen will, fällt ihm der Generationenwechsel nicht allzu schwer. Ulrike Simon sprach mit ihm und seiner Tochter.

07.12.2015
Anzeige