Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
Quotenrekord für deutsche Fußballfrauen

16,39 Millionen Zuschauer Quotenrekord für deutsche Fußballfrauen

So viele Zuschauer wie noch nie beim Frauenfußball: Das zweite WM-Spiel der deutschen Nationalmannschaft haben am Donnerstagabend 16,39 Millionen Menschen gesehen - eine Million mehr als beim Eröffnungsspiel.

Voriger Artikel
Filme und TV-Serien spielen nur selten in Hannover – warum bloß?
Nächster Artikel
arte zeigt Film über Fagus-Werk

Mehr als 16 Millionen Menschen sahen den 1:0-Sieg der DFB-Frauen gegen Nigeria.

Quelle: dpa

Rekordquote für das zweite WM-Spiel der deutschen Nationalmannschaft: 16,39 Millionen Menschen sahen am Donnerstagabend den 1:0-Zittersieg gegen Nigeria in der ARD (Marktanteil: 51,7 Prozent). So viele Zuschauer hatte noch keine Frauenfußball-Partie im deutschen Fernsehen. Das Eröffnungsspiel der Weltmeisterschaft in Berlin, Deutschland - Kanada (2:1), hatte am Sonntag 15,37 Millionen Zuschauer vor die Fernseher gelockt.

Das erste Spiel am Donnerstag, in dem Frankreich Kanada mit 4:0 besiegte, hatten ab 18.00 Uhr ebenfalls in der ARD 4,62 Millionen Zuschauer verfolgt (23,3 Prozent).

Den Wilsberg-Krimi („Royal Flush“) im ZDF wollten ab 20.15 Uhr 2,80 Millionen (8,9 Prozent) sehen. Die RTL-Actionserie „Alarm für Cobra 11 - Die Autobahnpolizei“ schalteten 2,66 Millionen ein (8,9 Prozent).

ProSieben schaffte mit „Galileo Big Pictures - In 50 Bildern um die Welt“ eine Quote von 1,50 Millionen Zuschauern (5,0 Prozent); Sat.1 hatte mit der Tragikomödie „Das Beste kommt zum Schluss“ ebenso viele Zuschauer, allerdings wegen der kürzeren Laufzeit einen geringeren Marktanteil von 4,8 Prozent. Die US-Komödie „Hauptsache verliebt“ bei Vox hatte 1,26 Millionen Zuschauer (4,0 Prozent). Die beiden Folgen der US-Krimiserie „Navy CIS“ bei Kabel eins erreichten 1,23 Millionen (4,1 Prozent) und 1,16 Millionen (3,6 Prozent) Zuschauer. „Die Kochprofis“ bei RTL II um 20.15 Uhr schauten 0,93 Millionen (3,1 Prozent).

dpa/jhf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Zuschauerzahlen
Wenn die deutschen Frauen nicht spielen, nähert sich der hiesige Zuschauer dem Phänomen Frauen-WM noch etwas zögerlich. ARD und ZDF setzen weiter auf Sieg.

Jetzt rollt er also, der WM-Ball: Wieder Fußball-WM in Deutschland. Wieder sind die Gastgeber erfolgreich gestartet. Wieder ist es heiß. Wieder sind die Zuschauerzahlen im TV – zumindest, wenn Deutschland spielt – bombastisch. Wie 2006. Aber etwas ist anders. Es gibt gute Quoten ohne TV-Chaoten.

mehr
Mehr aus Fernsehen
Augenblicke: Bilder aus Hannover und der Welt

Klicken Sie sich durch spektakuläre Fotos – ausgewählt von der HAZ-Redaktion.

Die Karikatur des Tages

So sehen unsere Karikaturisten die Welt.