Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Fernsehen Kloeppel und Co. gibt's nun auch im Ausland
Nachrichten Medien Fernsehen Kloeppel und Co. gibt's nun auch im Ausland
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:38 05.01.2016
RTL-Chefmoderator Peter Kloeppel ist mit seiner Nachrichtensendung "RTL aktuell" künftig auch unter anderem in Kanada und Israel zu sehen. Quelle: Georg Wendt
Anzeige
Berlin

Deutschsprachige Zuschauer im Ausland sollen jetzt auch in den Genuss einiger RTL-Programme gelangen. Nachrichtensendungen wie "RTL aktuell" mit Peter Kloeppel, das "Nachtjournal", "Punkt 12", Magazine wie "Explosiv" oder "Exclusiv" und Serien wie "Alarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei" sowie "Doctor's Diary" sind vom 18. Januar an auch auf dem neuen Kanal RTL International zu sehen, wie die RTL-Mediengruppe am Dienstag mitteilte.

Das Angebot ist allerdings bezahlpflichtig und soll zum Start in Kanada, im südlichen Afrika, Israel, Georgien und Australien zu sehen sein. Nach und nach werde das Angebot auch in Märkten wie den USA und Brasilien zu finden sein. RTL International wird über verschiedene Kabelnetze, Satellit und im Internet verbreitet.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Fernsehen Nachfolger von Roche & Böhmermann - Kachelmann plaudert bei "Schulz & Böhmermann"

Lange mussten Fans von "Roche & Böhmermann" auf einen Nachfolger der unkonventionellen Talkrunde warten: Am Sonntag ist es nun endlich soweit. "Schulz & Böhmermann" geht auf Sendung. In der ersten Folge wird unter anderem Jörg Kachelmann zu Gast sein.

05.01.2016

Der Sänger und Moderator Achim Mentzel kommt wenige Wochen nach seinem Tod kurz in einem "Tatort" vor – wenn auch nicht als Darsteller.

05.01.2016
Fernsehen Nach enttäuschender Silvestergala - "Stadlshow" auf dem Prüfstand

Die Stunde der Wahrheit für die "Stadlshow" rückt näher. Die Volksmusiksendung konnte selbst als Silvestergala nicht überzeugen.

04.01.2016
Anzeige