Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Fernsehen RTL zieht die Notbremse
Nachrichten Medien Fernsehen RTL zieht die Notbremse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:22 15.09.2014
Der Erfolg blieb aus: „Rising Star“ wird früher abgesetzt als geplant. Quelle: dpa
Anzeige
Köln

„Statt der geplanten zehn Folgen mit dem Finale am 2. Oktober wird der Sieger jetzt in der siebten Folge am Donnerstag gekürt“, sagte eine RTL-Sprecherin am Montag in Köln. „Auf den bisher für „Rising Star“ eingeplanten Sendeplätzen werden bis zum 2. Oktober Spielfilme gezeigt.“

Am vergangenen Samstag war die Show, in der das Publikum per Smartphone-App über den Erfolg von Castingkandidaten abstimmt, auf einen neuen Tiefstand gefallen: Nur noch 1,11 Millionen Zuschauer (4,1 Prozent) schalteten die sechste Ausgabe der Reihe ein.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Fernsehen „Tatort"-Kritik - Orient trifft Obazda

Im neuen „Tatort" aus München haben es die Kommissare Batic und Leitmayr schwer: Bei der Suche nach einem Mörder bekommen sie es mit einem unter Immunität stehenden Verdächtigen zu tun. Das erwartet Sie heute im „Tatort – Wüstensohn":

14.09.2014
Fernsehen Auch Pilawas Quoten schwach - Neue Show-Ideen zünden nicht

 Auch Jörg Pilawa hat es nun zu spüren bekommen: Das deutsche Fernsehpublikum findet neue Shows nicht gut - zumindest die Formate, die es als Innovationen vorgesetzt bekommt.

14.09.2014

Til Schweiger bleibt dem „Tatort“ treu. Vier weitere Folgen als Kommissar Nick Tschiller will der deutsche Schauspieler drehen. Der Vertrag ist bereits unterschrieben. Womöglich sind die Krimis bald auch im Kino zu sehen.

13.09.2014
Anzeige