Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Sarah Knappik zieht ins Finale ein

RTL-Sommerdschungel Sarah Knappik zieht ins Finale ein

Dieses Mal schickte RTL die Kandidaten seines Sommerdschungels auf den Strich – und am Ende setzte sich Sarah Knappik gegen Jay Khan und Mathieu Carrière durch. Sie hat damit weiterhin die Chance, im nächsten Jahr nach Australien zu fliegen.

Voriger Artikel
Wenn der Sex nicht mehr wie früher ist
Nächster Artikel
Kevin aus Hannover: "Es passte nicht"

Sarah Knappik, Jay Khan und Mathieu Carrière mussten Prüfungen in Hamburg bestehen: Es ging in ein Kühlhaus und ins Bordell.

Quelle: RTL / Markus Hertrich

Köln. Nach der "Friedensmission" mit ihren ehemaligen Dschungelkonkurrenten hat sich Sarah Knappik einen Platz im Finale der RTL-Show  "Ich bin ein Star - Lasst mich wieder rein!" gesichert. Konkurrenten des 28 Jahre alten Models waren am Dienstagabend Sänger Jay Khan (33) und Schauspieler Mathieu Carrière (65). Alle drei hatten im Jahr 2011 an der fünften Staffel des Dschungelcamps teilgenommen und schlagzeilenträchtige Streitereien geliefert.

Die wenigsten Zuschauerstimmen erhielt diesmal Carrière. Besonders Knappik und Khan steigerten sich erneut in eine heftige Diskussion hinein, als es wieder um das größte Streitthema ging: Knappik hatte damals in der Show behauptet, Khan habe ihr vorgeschlagen, im Dschungel ein Liebespaar zu spielen. Khan nannte sie eine "Lügnerin", die anderen Campbewohner waren sauer auf Knappik – und diese verließ schließlich die Show. Doch diesmal berichtete der Sänger, er habe dem Model zwar tatsächlich diesen Vorschlag gemacht – aber nur "im Flachs".

Kandidaten müssen auf den Strich

"Heute ist das Geld für die Gäste echt gut angelegt", freute sich Moderator Daniel Hartwich über die sich streitlustig gebenden Kandidaten – bevor deren vorab aufgezeichnete 24-Stunden-Mission, die zur "Friedensmission" werden sollte, zu sehen war. Diese führte das Trio auf die Hamburger Reeperbahn. Dort hieß es: auf den Strich gehen. 

Im ersten Teil führte dieser Strich in einem Kühllager in immer kältere Zonen, in denen es galt, Eiswürfel aufzutauen – was Carrière letztlich veranlasste, vor der Kamera auf einen solchen zu urinieren. Danach ging es über die Reeperbahn, hinein in ein Bordell, wo nackte Frauen und Rateaufgaben warteten.

Bis zum Finale des ersten RTL-Sommerdschungels am Samstag (8. August) treten pro Abend drei Kandidaten einer Staffel von "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" gegeneinander an. Die Sieger kämpfen um einen Platz im zehnten Dschungelcamp im kommenden Jahr. Bisher haben sich der erste Dschungelkönig, Schlagersänger Costa Cordalis (71), Ex-"Lindenstraße"-Schauspieler Willi Herren (40), Designerin Barbara Engel (62) und Schauspielerin Ingrid van Bergen (84) qualifiziert.

Von Dorit Koch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fernsehen
HAZ-Volontäre gewinnen Medienpreis der Architektenkammer

Mit ihrer multimedialen Berichterstattung über die Wasserstadt Limmer haben die Volontäre der HAZ beim Medienpreis der Bundesarchitektenkammer den ersten Platz belegt.

Datenschutz im Netz: Diese Begriffe sollten Sie kennen