Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Fernsehen Sat.1-Geschäftsführer schmeißt hin
Nachrichten Medien Fernsehen Sat.1-Geschäftsführer schmeißt hin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:37 07.10.2015
Nicolas Paalzow stand drei Jahre an der Spitze von Sat.1. Für den misslungenen Start in die Herbstsaison übernimmt er nun die Verantwortung. Quelle: Florian Schuh
Anzeige
Unterföhring

Paalzows Nachfolger soll der bisherige Sat.1-Vizechef Kaspar Pflüger werden. "Wir haben in diesem Jahr Mut bewiesen und gerade am Vorabend viel Neues gewagt. Leider haben wir damit nicht den Nerv der Zuschauer getroffen", begründete der 48-jährige Nicolas Paalzow am Mittwoch seinen Rückzug. "Der Start in die Herbst-Season ist Sat.1 misslungen. Als Geschäftsführer übernehme ich dafür die Verantwortung."

Er hört zum 15. Oktober nach rund drei Jahren auf. Sat.1 hatte zuletzt immer wieder Sendungen gekippt, weil die Zuschauer zu wenig Interesse daran hatten. So wurde die groß als Gesellschaftsexperiment angekündigte Reality-Reihe "Newtopia" im Frühsommer abgebrochen. Im September verschob Sat.1 die neue Serie "Mila" zum Schwestersender Sixx, das neue Magazin "Unser Tag" wurde ebenfalls aus dem Vorabendprogramm genommen.

Auch die Serie "Frauenherzen" um 20.15 Uhr verschwand. Der neue Sat.1-Geschäftsführer Pflüger war vor seinem Einstieg bei dem Sender unter anderem Programmdirektor von RTL Kroatien und arbeitete bei Channel Five in London.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Fernsehen Am Mittwoch in der ARD - Angela Merkel talkt mit Anne Will

An diesem Mittwoch hat die Talkshow von Anne Will nur einen einzigen Gast: Bundeskanzlerin Angela Merkel. In der Sendung stellt sich die Regierungschefin aktuellen Fragen zur Flüchtlingspolitik.

06.10.2015

RTL plant eine Serie über Adolf Hitler: In zehn Stunden soll Hitlers Aufstieg zur Macht und sein Weg zur Vernichtungspolitik geschildert werden. Die Dreharbeiten sollen 2016 beginnen. Bereits 2017 soll das Millionen-Projekt im TV zu sehen sein. Die Macher versprechen einen neuen Blick auf Hitler.

06.10.2015

Sie zählt zu den amerikanischen Kultserien: "MacGyver", die Saga um jenen Protagonisten, der eine Mischung aus Geheimagent, Abenteurer und Nothelfer darstellt. 1992 lief die letzte Folge, doch die Produzenten arbeiten offenbar an einer Fortsetzung.

05.10.2015
Anzeige