Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Fernsehen Sat.1 produziert Obdachlosen-Experiment
Nachrichten Medien Fernsehen Sat.1 produziert Obdachlosen-Experiment
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:50 06.08.2015
In der Sendung bekommen obdachlose Menschen die Chance auf ein Praktikum. Quelle: Arno Burgi
Anzeige
Berlin

Drei Menschen ohne Wohnsitz bekommen ein Praktikum bei einer Hotelgruppe und dürfen zeigen, was sie können. Ein Sendersprecher bestätigte am Donnerstag entsprechende Berichte von Branchendiensten.

"Drei Obdachlose, ein Ziel: zurück in die Mitte der Gesellschaft", heißt es in der Ankündigung von Sat.1. "Nachts schlafen sie auf Pappe, tagsüber suchen sie ihr Essen im Mülleimer, und im Winter frieren sie unter freiem Himmel. Die Streetworker Asgard Niemeier und Guido Fahrendholz wollen diesen Teufelskreis durchbrechen." Die beiden Sozialarbeiter unterstützen die drei Teilnehmer.

dpa

Die Streetworker Asgard Niemeier (li.) und Guido Fahrendholz wollen Obdachlosen helfen, aus dem Teufelskreis "Keine Wohnung = kein Job, kein Job = keine Wohnung" auszubrechen. Quelle: Sat.1
Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Fernsehen "Es ist kein Spiel mehr" - "Bachelorette" so emotional wie nie

Es war die fünfte Nacht der Rosen und bei "Die Bachelorette" kochen die Emotionen zunehmend hoch. Einer der Kandidaten räumte in der Show am Mittwochabend freiwillig das Feld, bei Alisa flossen erstmals ein paar Tränen.

05.08.2015
Fernsehen Nach dem Aus bei der "Bachelorette" - Kevin aus Hannover: "Es passte nicht"

Kevin aus Hannover ist bei "Die Bachelorette" auf RTL vorzeitig ausgeschieden – im Interview spricht er über seine Erfahrungen mit der Kuppelshow und darüber, wie er am Maschsee doch wieder eine Rose geschenkt bekam.

05.08.2015

Dieses Mal schickte RTL die Kandidaten seines Sommerdschungels auf den Strich – und am Ende setzte sich Sarah Knappik gegen Jay Khan und Mathieu Carrière durch. Sie hat damit weiterhin die Chance, im nächsten Jahr nach Australien zu fliegen.

05.08.2015
Anzeige