Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Fernsehen Serie "Desperate Housewives" wird nicht fortgeführt
Nachrichten Medien Fernsehen Serie "Desperate Housewives" wird nicht fortgeführt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:08 08.08.2011
Der US-Sender ABC hat den „Desperate Housewives“ das Aus angekündigt. Quelle: dpa
Anzeige
Los Angeles/New York

Das berichtete die „New York Times“ am Montag unter Berufung auf den Präsidenten des ABC-Unterhaltungssektors, Paul Lee. Seinen Angaben zufolge hatten die geschrumpften Zuschauerzahlen in der vergangenen Saison zu der Entscheidung geführt.

Auf ProSieben wird am 24. August der zweite Teil der vorletzten Staffel anlaufen, wie eine Sprecherin des Senders am Montag bestätigte. Im kommenden Jahr wird die letzte Staffel mit ihren 22 Episoden von Frühjahr an mit einer Sommerpause gezeigt. Im Herbst werde dann Schluss ein. Über einen Ersatz am traditionellen „Housewives“-Mittwochabend sei noch keine Entscheidung gefallen.

Der Autor der Kultserie, Marc Cherry, fügte nach Angaben der Zeitung hinzu, dass er den „Desperate Housewives“ das Schicksal anderer einst erfolgreicher Serien ersparen wollte: „Sie laufen länger als von den Zuschauern erwünscht.“ Er habe die Show über die Affären und Intrigen der Hausfrauen abschließen wollen, „solange sie noch einen Namen genießt, beim Publikum begehrt ist und ihren Platz im Programm verdient“, sagte Cherry.

Er habe erst mit einigen Stars der Serie, unter ihnen Felicity Huffman, Teri Hatcher, Marcia Cross und Eva Longoria, gesprochen. Sie hätten „leicht, aber nicht völlig schockiert“ auf die Nachricht reagiert. Die Gespräche zwischen ihm und den Schauspielerinnen beschrieb Cherry als „bittersüß und freundlich“. Über das Ende der Show sei bereits vor einem Jahr diskutiert worden. Die achte Staffel läuft am 25. September bei ABC an.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wiederholungen haben im deutschen Fernsehen am Sonntagabend den Ton angegeben. Der Münchner „Tatort“ mit dem Titel „Wir sind die Guten“ in der ARD hat 5,95 Millionen Zuschauer interessiert. Auch "Pretty Woman" bleibt ein Renner.

08.08.2011

Charlie Sheen will seinen Filmtod bei sich zu Hause feiern. Der Internetdienst „TMZ“ zitierte den gefeuerten Star der Erfolgsserie „Two and a Half Men“ am Samstag mit den Worten: „Ich werde meine gestellte Beisetzung und die Trauer meiner gestellten Ex-Geliebten in meinem echten Heimkino zusammen mit meinen echten Freundinnen verfolgen.“

06.08.2011
Fernsehen Erfolg für Fernsehsender - ProSiebenSat1 bleibt auf Rekordkurs

ProSiebenSat1 bleibt dank höherer Werbeeinnahmen und wachsender Geschäfte im Ausland auf Rekordkurs. Der Umsatz des TV-Konzerns wuchs im zweiten Quartal um 6,5 Prozent auf 692,2 Millionen Euro, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte.

04.08.2011
Anzeige