Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Fernsehen So spottet Jan Böhmermann über den Fall Chico
Nachrichten Medien Fernsehen So spottet Jan Böhmermann über den Fall Chico
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:54 27.04.2018
Jan Böhmermann Quelle: Screenshot/ZDF Mediathek
Anzeige
Hannover

Auch über eine Woche nachdem der Hund eingeschläfert wurde, beschäftigt der Fall Chico  weiter die deutsche Medienlandschaft. Mit Extra 3 und dem Neo Magazin Royale machten sich gleich zwei Satiremagazine am Donnerstagabend über Tierschützer und selbst ernannte Chico-Anhänger lustig, die mit einer Mahnwache vor dem dem Veterinäramt am vergangenen Sonntag die Einschläferung des Hundes kritisierten. 

Jan Böhmermann vergab mit #dankechico nicht nur seinen jede Woche wechselnden Hashtag an das Thema, sondern dichtete auch drei Lieder auf den Hund um.

Der Hashtag der Woche geht das letzte Mal Gassi mit einem ganz Großen... #dankechico

Gepostet von NEO MAGAZIN ROYALE am Mittwoch, 25. April 2018

Umrahnt von Tauerflor und mit einem Porträt des Staffordshire-Terrier Mischlings auf dem Schreibtisch sang Böhmermann „80 Millionen“ von Max Giesinger und „Bello impossibile“ von Gianna Nannini mit Chico-Anspielungen und reimte „Es war Chico“ statt „Despacito“ zu den Klängen des Sommerhits aus dem letzten Jahr.

Zur Sendung

Zur Sendung des Neo-Magazins Royale gelangen Sie über die ZDF-Mediathek. Der Beitrag zu Chico beginnt ab Minute 8.

Auch Christian Ehring griff das Thema im Satiremagazin des NRD, Extra 3, auf und kommentierte die Petition zur Befreiung des Hundes: „Viele Menschen hätten sich gewünscht, dass Chico nicht getötet wird, sondern über ein Resozialisierungsprogramm umerzogen wird. Zur Katze. Oder zum Meerschweinchen.“ Für die Bezeichnung des Hundes als „Freiheitskämpfer Chico Guevarra“ – dieser Begriff war auf der Mahnwache für den Hund gefallen – zeigte Ehring kein Verständnis und konterte mit „Pudel Castro“ und „Miau Zedong“ als ebenso skurillen Wortspielen. 

Der Staffordshire-Terrier-Mischling Chico hat Anfang April seine beiden Halter, eine 52 Jahre alte Frau und ihren 27-jährigen Sohn totgebissen. Nachdem er einige Tage in einem Tierheim untergebracht war, ließ die Stadt den Hund im Einvernehmen mit der Tierärztlichen Hochschule (TiHo), dem Tierschutzverein Hannover sowie dem niedersächsischen Landwirtschaftsministerium einschläfern.

Von naw

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der RBB-„Polizeiruf“ mit Jürgen Vogel wird seinem Titel vollauf gerecht: „Demokratie stirbt in Finsternis“ (Sonntag, 29. April, 20.15 Uhr, ARD) erzählt eine Geschichte von Preppern und dem Zusammenbruch der Zivilisation. Aus dem Krimi wird ein Endzeitfilm.

30.04.2018
Fernsehen Alarm für Cobra 11 - Viel Ballerei in Budapest

Autobahncops auf Auslandsreise: In der Donaumetropole entsteht derzeit die actionreiche Auftaktfolge der 22. Staffel der RTL-Krimiserie, die in 120 Ländern ausgestrahlt wird. Ein Besuch bei den Dreharbeiten.

26.04.2018

Ein türkisches Gericht verhängt hohe Haftstrafen gegen Journalisten der regimekritischen Tageszeitung „Cumhuriyet“. Journalistenverbände werten das Urteil als Schande.

26.04.2018
Anzeige