Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Fernsehen Staatsanwälte ermitteln gegen Fernsehkoch Lafer
Nachrichten Medien Fernsehen Staatsanwälte ermitteln gegen Fernsehkoch Lafer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:31 02.09.2014
Hat derzeit wenig Grund zu lachen: Fernsehkoch Johann Lafer. Quelle: dpa
Anzeige
Koblenz

Die Staatsanwaltschaft Koblenz ermittelt gegen den Fernsehkoch Johann Lafer wegen des Verdachts auf Steuerhinterziehung. Das sagte Staatsanwalt Hans Peter Gandner am Dienstag in Koblenz. Der Anwalt von Lafer erklärte auf Anfrage, sein Mandant werde sich während eines laufenden Verfahrens nicht äußern. Eine frühere Mitarbeiterin habe Strafanzeige gestellt, erklärte er.

Am Montag hatten rund 45 Beamte Lafers Restaurant in Stromberg und seine Kochschule in Guldental bei Bad Kreuznach durchsucht, wie die Staatsanwaltschaft bestätigte. "Wir ermitteln gegen die Eheleute Lafer wegen des Verdachts auf Steuerhinterziehung", sagte Gandner. Nun werde die Staatsanwaltschaft die Unterlagen und elektronischen Dateien auswerten.

"Mein Mandant und seine Anwälte, die ihn in dieser Angelegenheit vertreten, haben kooperativ sämtliche relevanten Unterlagen freiwillig herausgegeben", teilte Anwalt Christian Schertz in Berlin mit. "Sie werden auch weiterhin mit den Behörden zusammenarbeiten, um die verbleibenden Vorwürfe vollständig aufzuklären." Er wies darauf hin, dass eine Zivilklage der Ex-Mitarbeiterin - einer Haushälterin - gerichtlich abgewiesen worden sei. "Sollte sich dennoch eine Unregelmäßigkeit ergeben, wird diese unverzüglich im Nachgang korrigiert."

Der Anwalt erklärte weiter: "Die Durchsuchung entspricht dem normalen Ablauf in einem Ermittlungsverfahren." Zunächst hatte die Koblenzer "Rhein-Zeitung" über die Ermittlungen berichtet. Das Arbeitsgericht Bad Kreuznach hatte eine Zahlungs- und eine Kündigungsschutzklage der Ex-Mitarbeiterin gegen den Fernsehkoch im August abgewiesen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Schauspieler Gottfried John ist im Alter von 72 Jahren in der Nähe von München gestorben. Wie der Westdeutsche Rundfunk (WDR) am Dienstag in Köln mitteilte, erlag der Schauspieler ("James Bond 007 - Goldeneye", "Berlin Alexanderplatz") am Montag einem Krebsleiden.

02.09.2014
Fernsehen „Schulz in the Box“ bei Pro7 - Eine Kiste 
voller Abenteuer

Vom Lückenfüller zum Kultstatus: Olli Schulz' kuriose Reisen durch die Welt haben nicht nur im Internet einen Begeisterungssturm ausgelöst. Jetzt ist „Schulz in the Box“ zurück, wird im Offenbacher Ghetto abgeliefert – und besucht „den Ober-Babo“ höchstpersönlich.

03.09.2014
Fernsehen Saisonstart beim „Tatort“ - Nichts mehr zu verlieren

Der Prolog am Grazer Flughafen führt nicht nur ins Thema ein, er nimmt auch vorweg, dass sich dieser Film einer ganz anderen Erzählweise bedient als der gewohnte Krimi: Der erste „Tatort“ nach der Sommerpause ist fast schon eine Seniorenkomödie.

03.09.2014
Anzeige