Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Fernsehen "Stadlshow" auf dem Prüfstand
Nachrichten Medien Fernsehen "Stadlshow" auf dem Prüfstand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:21 04.01.2016
Francine Jordi und Alexander Mazza moderieren die "Stadlshow". Quelle: Bodo Schackow
Anzeige
Wien

Bei der "Stadlshow" handelt es sich um eine Koproduktion von ARD, dem Österreichischen Rundfunk (ORF) und dem Schweizer Fernsehen SRF. "Die Partnersender beraten über die Zukunft der 'Stadlshow' und werden zeitnah in enger Abstimmung zu einer gemeinsamen Entscheidung kommen", teilte der ORF am Montag in Wien mit.

Bei der Silvestergala, in die die Produzenten einige Hoffnung steckten, konnte das erst im September 2015 gestartete Moderatorenduo Francine Jordi (38) und Alexander Mazza (43) gerade einmal 2,81 Millionen Zuschauer vor den Bildschirm locken. Das war zwar ein Plus von 300.000 Zuschauern gegenüber der vorangegangenen Sendung, blieb aber weit unter der letzten Silvesterausgabe des traditionellen "Musikantenstadl" mit knapp vier Millionen Zuschauern. Diese Sendung wurde von Andy Borg moderiert.

Die beteiligten Sender wollten den seit 1981 ausgestrahlten TV-Dino mit jungen Gesichtern und einem neuen Konzept auch für ein jüngeres Publikum attraktiv machen. Die Premiere floppte allerdings.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Manch Fernsehzuschauer war am Abend ziemlich verdutzt: Die Tagesschau ging ganz normal zu Ende, der "Tatort"-Vorspann begann – und plötzlich stürmen Terroristen das Nachrichtenstudio. Im zweiten "Tatort"-Teil aus Hamburg verschwammen Fiktion und Realität. Das Stilmittel ist gewagt.

Imre Grimm 06.01.2016

Ein Mann sieht rot – und zwar richtig. Was heute Abend in der zweiten Folge des Doppel-"Tatorts" mit Til Schweiger geschehen wird, hält die ARD noch geheim, aber es dürfte wieder ziemlich actionlastig werden. Wir haben zusammengefasst, was bisher passiert ist und was noch passieren könnte.

03.01.2016
Fernsehen Stimmen zum Schweiger-"Tatort" - "Friedhof der Nuscheltiere"

Das "Tatort"-Jahr ist für die ARD gut gestartet. Die Folge des Krimi-Klassikers mit Til Schweiger und Schlagerstar Helene Fischer ist Quotensieger des Neujahrstages. Nicht jedem hat "Der große Schmerz" aber gefallen. Auf Twitter wurde rege über die Folge diskutiert. Vor allem Schweiger stand im Visier der Netzkommentatoren.

02.01.2016
Anzeige