Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Letztes Mal "TV Total" – Stefan Raab weint

Abschied nach 16 Jahren Letztes Mal "TV Total" – Stefan Raab weint

Am Mittwochabend moderierte Stefan Raab die letzte Ausgabe von "TV Total": "Es tut mir leid, jetzt muss ich Sie mit dem MDR alleine lassen", sagte er – und weinte zum Abschied.

Voriger Artikel
NDR-Chef Lutz Marmor gibt ARD-Vorsitz ab
Nächster Artikel
Einmal Spion, immer Spion

Tränen zum Abschied: Stefan Raab moderierte am Mittwoch zum letzten Mal "TV Total". Elton war sein Gast.

Quelle: ProSieben/Screenshot

Hannover. "Kennt Ihr das Gefühl, wenn man so kurz vor der Rente steht?", hatte Stefan Raab vor der Sendung getwittert, und es wurde nicht ganz klar, ob er sich auf seinen TV-Ruhestand freut – oder ob er die Zeit im Fernsehstudio vermissen wird. Wahrscheinlich beides.

Raab wischt sich die Tränen weg

Der Entertainer lachte oft in der letzten Ausgabe von "TV Total". Am Ende aber weinte er. "Vielen Dank, dass Sie uns zugeschaut haben, machen Sie es gut", sagte er, wischte sich immer wieder die Tränen weg und verließ die Bühne. Zusammen mit Elton.  

Seit mehr als 15 Jahren moderiert Stefan Raab die Late-Night-Show "TV Total". Am Mittwoch läuft die letzte Sendung. Aber diese Sprüche werden wohl immer einen Lacher wert sein.

Zur Bildergalerie

Sein langjähriger Weggefährte war der letzte Gast von "TV Total". Raab und Elton erinnerten an die gemeinsame Zeit. "Du hast nach meiner ersten Sendung die Zuschauer gefragt, ob ich weiterhin Praktikant sein darf", sagte Elton zu Raab. "Dann sollte das Publikum entscheiden."

Raab machte es damals kompliziert: Hätten alle Zuschauer geklatscht, hätte Elton gehen müssen. "Und es war mucksmäuschenstill  im Raum", berichtete der Dauer-Praktikant. "Das war das Schönste. Da wusste ich: Stefan Raab hat das tollste Publikum der Welt", erzählte Elton.

16 Jahre Late-Night-Show 

Dieses Mal schwiegen die Zuschauer nicht – sie verabschiedeten Raab mit "Standing Ovations". Es war die 2243. Ausgabe von "TV Total". Die Sendung ist damit die mit Abstand am längsten laufende Late Night-Show im deutschen Fernsehen. Sie wurde 1999 zum ersten Mal gesendet. Aber was machte den Erfolg von "TV Total" aus?

Es war ein Programm der nicht immer feinen, aber immer unterhaltsamen Art. Deswegen wird er dem deutschen Entertainment auch fehlen. Eines der Markenzeichen waren Stefan Raabs Sprüche. Beispiel gefällig? "25 Jahre 'Fernsehgarten' – mir kommt EINE Sendung meistens vor wie 25 Jahre", lachte Raab über die ZDF-Sendung.

Als Knopf auf dem Nippelboard

Ob Fernsehsendung, ahnungslose Zuschauer oder Promis – niemand blieb von den Sprüchen verschont. "Auch die Villa von Verona Pooth soll überflutet sein. Hoffentlich kommt Franjo nicht noch mit der Frisur unter Wasser – sonst gibt es noch eine Ölkatastrophe."

Trotzdem saßen regelmäßig Stars in den braunen Sesseln der "TV Total"-Bewegbühne. Jackie Chan, James Brown, Will Smith, die Red Hot Chillie Peppers, Tom Cruise oder Modern Talking – obwohl Thomas Anders und Dieter Bohlen regelmäßig als Knopf auf dem Nippelboard endeten.

"TV Total" als Sprungbrett

Für viele Menschen wurde "TV Total" sogar zum Sprungbrett für ihre Fernseh- oder Musikkarriere. TV-Moderator Elton fing als Showpraktikant an, "heute Show"-Reporter Lutz van der Horst begann als Blase Hase, und die damalige Abiturientin Lena Meyer-Landrut wurde durch Stefan Raab zur Eurovision-Song-Contest-Sensation.

Auf Twitter wurde die letzte Folge von "TV Total" schon vor Beginn der Sendung eifrig diskutiert. Ein Nutzer bat Stefan Raab, dass er doch nicht aufhören möge. Ein anderer meinte, er glaube immer noch, dass der Abschied ein schlechter Scherz sei. Für manchen Zuschauer endete mehr als eine TV-Sendung.

Am Ende war sogar Oliver Pocher ergriffen.

 

abr/wer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Letzte Sendung von "TV Total"
Foto: Emotionaler Abschied: Pro7-Moderator Stefan Raab.

Stefan Raab hat nach 16 Jahren zum letzten Mal seine Show "TV Total" moderiert. Zum Abschied flossen die Tränen. Emotional und bewegt reagierten auch viele Twitter-User, darunter mehrere Prominente, auf den #Raabschied. Eine Auswahl.

mehr
Mehr aus Fernsehen
HAZ-Volontäre gewinnen Medienpreis der Architektenkammer

Mit ihrer multimedialen Berichterstattung über die Wasserstadt Limmer haben die Volontäre der HAZ beim Medienpreis der Bundesarchitektenkammer den ersten Platz belegt.

Datenschutz im Netz: Diese Begriffe sollten Sie kennen