Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Fernsehen „Stern TV“ und „Spiegel TV“ wieder auf Sendung
Nachrichten Medien Fernsehen „Stern TV“ und „Spiegel TV“ wieder auf Sendung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:22 28.07.2014
Weil die großen Privatsender RTL und Sat.1 nach Meinung der Aufsichtsgremien großen Einfluss auf die öffentlich Meinung haben, sind sie verpflichtet, Sendezeiten für unabhängige Drittanbieter bereitzustellen. Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

„Stern TV“ und „Spiegel TV“ bleiben bei RTL im Programm. Das entschied die Niedersächsische Landesmedienanstalt am Montag. „Focus TV“ hatte sich den Sendeplatz erkämpfen wollen, den die Landesmedienanstalt vor einem Jahr an die Produzenten von „Stern TV“ und „Spiegel TV“ vergeben hatte. Vor eineinhalb Wochen hatte das Oberverwaltungsgericht Lüneburg einen Formfehler gerügt. Deswegen war die neue Entscheidung zum Thema nötig.

RTL hatte „Stern TV“ und „Spiegel TV“ zwischenzeitlich abgesetzt. Wie RTL mitteilte, sollen beide Formate wieder ins Programm genommen werden, sobald die Anordnung aus Hannover zugestellt ist. „Focus TV“ geht leer aus. Weil die großen Privatsender RTL und Sat.1 nach Meinung der Aufsichtsgremien großen Einfluss auf die öffentlich Meinung haben, sind sie verpflichtet, Sendezeiten für unabhängige Drittanbieter bereitzustellen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Arte zeigt die allerletzte Show der Monty Pythons. Diese Sendung eignet sich zum Aufnehmen auf die Festplatte und immer wieder Ansehen. Denn die typische Python-Mischung aus britisch-schwarzem Humor und pubertärer Albernheit garantiert gute Unterhaltung.

27.07.2014
Fernsehen MDR-Serie „Geschichte Mitteldeutschlands“ - Im „Wunderbus“ nach Westen

Mit einem Film über den DDR-Unterhändler Wolfgang Vogel startet der MDR eine neue Staffel seiner „Geschichte Mitteldeutschlands“.

29.07.2014
Fernsehen „Dschungelkind“ im ARD - Wilde wie wir

Der ARD-Familienfilm „Dschungelkind“ beschreibt ein archaisches Leben aus Kinderperspektiv. Gleich vier Autoren – Richard Reitinger, Natalie Scharf, Beth Serlin und Florian Schumacher – waren mit der Adaption der Autobiografie beschäftigt.

28.07.2014
Anzeige