Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Fernsehen Thomas Bellut bleibt ZDF-Intendant bis 2022
Nachrichten Medien Fernsehen Thomas Bellut bleibt ZDF-Intendant bis 2022
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:10 18.09.2015
Thomas Bellut steht als ZDF-Intendant vor großen Herausforderungen. Quelle: Uwe Anspach/dpa
Anzeige
Mainz

Gleich im ersten Wahlgang erhielt Bellut von den 70 anwesenden Mitgliedern im ZDF-Fernsehrat 64 Ja-Stimmen bei vier Gegenstimmen und zwei Enthaltungen. Notwendig waren 47 Stimmen. Bellut ist der einzige Kandidat gewesen.

"Vielen Dank für Ihr Vertrauen", sagte Bellut in einer ersten Reaktion nach der Wahl. Als eine zentrale Aufgabe sieht er, jüngeres Publikum stärker anzusprechen. Man könne sich nie sicher sein, die "Akzeptanz von Generation zu Generation übertragen" zu bekommen.

Herausforderung Personalabbau

Belluts aktuelle Amtszeit endet erst im März 2017. Mit großer Mehrheit war er 2011 zum Intendanten des öffentlich-rechtlichen Senders gewählt worden. Sein Amt trat der frühere Programmdirektor des ZDF im März 2012 an, als Nachfolger von Markus Schächter.

Eine große Herausforderung für den Intendanten ist der verordnete Personalabbau. Bis 2020 sollen rund 560 Arbeitsplätze beim ZDF abgebaut werden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

"Varoufak, Varoufak, Varoufakfakfak", rappt Claus Kleber – leider nicht wirklich, sondern in einer Video-Montage. Wieder einmal musste der seriöse heute-journal-Mann für eine Parodie herhalten. Dafür ist diese äußerst gelungen.

15.09.2015
Fernsehen "Mila" und "Frauenherzen" auf Sat.1 - Neue Serien, alte Rollenbilder

Modern und jung wollen sie sein – die neuen Sat.1-Serien "Mila" und "Frauenherzen". Doch das gelingt nicht immer. Während bei "Mila" zudem die Charaktere konsequent reduziert werden, zeigt sich Frauenherzen auf anderem Niveau. Eines eint beide: ein altmodisches Frauenbild dominiert.

18.09.2015

Der Sänger Sido hat sich für seinen schrägen Auftritt am Sonnabend in der ProSieben-Show "Schlag den Raab" bei seinen Fans entschuldigt. Er begründete den peinlichen Texthänger mit zu viel Alkohol.

14.09.2015
Anzeige