Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
VOX zeigt Comedy-Crimeserie "Battle Creek"

"Breaking Bad"-Schöpfer Vince Gilligan VOX zeigt Comedy-Crimeserie "Battle Creek"

"Breaking Bad"-Schöpfer Vince Gilligan hat eine neue Serie: "Battle Creek" heißt der Coup, der aus seiner Feder stammt. Josh Duhamel und Comedian Dean Winters spielen die Hauptrollen. Der TV-Sender VOX zeigt die Sendung ab dem 18. April.

Voriger Artikel
Erdogans Anwalt will alle Rechtswege gehen
Nächster Artikel
Kinder fordern Günther Jauch zum Duell

Special Agent Milton Chamberlain (links) stellt die Welt von Detective Russ Agnew in der Serie "Battle Creek" auf den Kopf.

Quelle: VOX / Sony / CBS

Köln. In der humorvollen Krimiserie Battle Creek müssen zwei grundverschiedene Cops – gezwungenermaßen – ein Ermittlerteam bilden. Gespielt werden sie von "Emmy Award"-Gewinner Josh Duhamel ("Transformers", "All my Children") und US-Comedian Dean Winters ("30 Rock", "Brooklyn Nine-Nine"). VOX zeigt die neue US-Serie als Free-TV-Premiere ab dem 18. April immer montags ab 20.15 Uhr in Doppelfolgen.

Hochkarätige Besetzung

Entwickelt wurde die Serie von "Breaking Bad"-Schöpfer Vince Gilligan zusammen mit "House"-Macher David Shore. Neben Josh Duhamel und Dean Winters übernehmen auch der "Oscar"-Nominierte und "Golden Globe"-Preisträgerin Janet McTeer ("Albert Nobbs", "Tumbleweeds"), Kal Penn ("How I Met Your Mother"), Aubrey Dollar ("Verlobung mit Hindernissen") und Grapevine ("Major Crimes") Hauotrollen.

Darum geht´s

Die Welt von Detective Russ Agnew (Dean Winters), einem gutherzigen, aber auch ruppigen Kriminalbeamten, wird auf den Kopf gestellt, als der gutaussehende und charismatische Special Agent Milton Chamberlain (Josh Duhamel) eine Außenstelle des FBI in Russ' Polizeirevier eröffnet - und ausgerechnet ihn als seinen Partner wählt.

In "Battle Creek" spielen Josh Duhamel und Dean Winters zwei Cops, die unterschiedlicher nicht sein könnten.

Zur Bildergalerie

Miltons Perfektion, sein glanzvolles Auftreten und sein schier unbegrenzter Zugang zu hochmoderner Ausrüstung sind für Russ, dessen Dienststelle unterfinanziert ist, beeindruckend. Gesichtserkennungssoftware, 3D-Tatortanalyse, höchste Richter auf der Kurzwahltaste: Milton scheint tadellos.

Doch gerade das macht Russ misstrauisch. Was will ein so hoch dekorierter FBI-Agent in seiner Kleinstadt? Die Frage lässt dem erfahrenen Ermittler keine Ruhe. Gleichzeitig stachelt ihn der smarte Milton zu neuen Höchstleistungen an. Denn auf keinen Fall will sich Russ vom schönen Milton an die Wand spielen lassen.

iro

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fernsehen
HAZ-Volontäre gewinnen Medienpreis der Architektenkammer

Mit ihrer multimedialen Berichterstattung über die Wasserstadt Limmer haben die Volontäre der HAZ beim Medienpreis der Bundesarchitektenkammer den ersten Platz belegt.

Datenschutz im Netz: Diese Begriffe sollten Sie kennen