Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Fernsehen "Verbotene Liebe" endet nach 4664 Folgen
Nachrichten Medien Fernsehen "Verbotene Liebe" endet nach 4664 Folgen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:55 25.06.2015
Die ARD hat kein Herz mehr für die "Verbotene Liebe". Die Serie endet nach 4664 Folgen. Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

Finale für die ARD-Serie "Verbotene Liebe": Nach 4664 Episoden ist an diesem Freitag (18.50 Uhr) nach etwas mehr als 20 Jahren Schluss, teilte die Programmdirektion am Donnerstag in München mit. Als Grund wurde der "nachlassende Zuschauerzuspruch" für die Vorabendserie angegeben.

Zuletzt sahen jeden Freitag nach ARD-Angaben im Durchschnitt nur noch eine Million Zuschauer zu, der Marktanteil lag bei 4,8 Prozent. Am folgenden Freitag (3. Juli) nimmt Schauspielerin Cordula Stratmann den Sendeplatz mit ihrer neuen Serie "Die Kuhflüsterin" ein.

"Die "Verbotene Liebe" hat ein Stück Fernsehgeschichte geschrieben, indem sie früh für Toleranz in der Liebe und Akzeptanz der
gleichgeschlechtlichen Partnerschaft eingetreten ist", wurde Programmdirektor Volker Herres zitiert.

"In den vergangenen zwei Jahrzehnten hat sich bei uns gesellschaftlich einiges verändert, einstige Tabus wurden hinterfragt und sind heute vielerorts keine mehr."

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Fernsehen Neue Musikshow mit Samu Haber - Mit Hühnerhaut und Speedboot

Am Donnerstagabend startet die Fernsehshow "Die Band": Sunrise-Avenue-Frontmann Samu Haber hat dafür 20 Musikerinnen und Musiker nach Barcelona eingeladen. Innerhalb von sechs Wochen soll aus ihnen eine Band werden.

Sonja Fröhlich 28.06.2015
Fernsehen Kündigungen bei Brainpool - Raabs Rücktritt kostet 80 Jobs

Über Jahrzehnte hat Stefan Raab erfolgreiche Fernsehformate geschaffen. Sein Abgang trifft nun auch die Produktionsfirma Brainpool schwer: 80 der 200 Mitarbeiter müssen das Unternehmen verlassen.

24.06.2015
Fernsehen Wegen der schlechten Quoten - GNTM: Joop hört auf

Macht es Heidi Klum künftig allein? Wolfgang Joop wird in der nächsten Staffel von "Germany's Next Topmodel" nicht mehr in der Jury sitzen. Thomas Hayo wohl auch nicht. Die ganze Show soll anders werden. Der Grund: die schlechten Quoten.

24.06.2015
Anzeige