Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Guido lobt die Einkaufsstadt Hannover

Shopping-Queen Guido lobt die Einkaufsstadt Hannover

Wer wird die neue Shopping-Queen von Hannover? Vox zeigt in dieser Woche, wie sich Ramona, Violetta, Denise, Doro und Alexandra geschlagen haben. Zum Anfang gab es Lob von Modedesigner Guido Maria Kretschmer – für Hannover.

Voriger Artikel
Ausgefallene Regeln bei "Wer wird Millionär?"
Nächster Artikel
Neue Hauptdarsteller bei "Rote Rosen"

Wer wird Shopping-Queen von Hannover? Denise aus Kirchrode bekam schon einmal Lob von Modedesigner Guido Maria Kretschmer: "Ein guter Start in die Woche."

Quelle: VOX

Hannover. "Eine neue Woche bei Shopping-Queen, und ich freue mich riesig, denn wir sind in einer Stadt, die ich sehr, sehr mag", sagte Guido Maria Kretschmer zu Beginn der ersten Folge am Montag und schwärmte über die City, "in der man sehr gut einkaufen kann". Er sei schon einige Male in Niedersachsens Landeshauptstadt gewesen. "Ich freue mich auf die Menschen, die daher kommen." 

Der Modedesigner war allerdings schon Ende März in Hannover gewesen und hatte die fünf Frauen zum Einkaufen losgeschickt. Jede bekam 500 Euro und vier Stunden Zeit, um die Aufgabe des Modedesigners umzusetzen: "Weltenbummler. Style Dich im angesagten Ethno-Look." Diese Woche zeigt Vox, wie die Frauen das Motto umgesetzt haben.

Guido: "Die sieht aus wie eine kleine Puppe"

Den Anfang machte am Montagnachmittag Denise (20) aus Kirchrode, medizinische Fachangestellte in einer Schönheitschirurgie in Bemerode. "Ach, die ist ja süß", kommentierte Guido Maria Kretschmer. "Die sieht aus wie eine kleine Puppe."

Der pinke "Shopping Queen"-Bus kurvt durch Hannover: Fünf Kandidatinnen kämpfen diese Woche um den Titel "Shopping Queen von Hannover" für die gleichnamige Doku-Soap auf dem Sender VOX.

Zur Bildergalerie

"Mode bedeutet mir sehr viel", sagte Denise. "Ich werde Shopping-Queen aus Hannover, weil ich mir das vorgenommen habe und ich weiß, was mir steht." Nach der vierstündigen Einkaufstour war Guido Maria Kretschmer auch zufrieden mit der 20-Jährigen. "Ich finde es ganz hübsch", sagte der Modedesigner über die Kombination aus Jeans, Oberteil, Schuhe und Accessoires.

Konkurrentinnen geben Denise 29 Punkte

Kretschmer, der von den Frauen nur "Guido" genannt wird, erklärte auch, was ihm gefiel: Die Jeans zeige, "dass sie tolle Beine hat". Und dadurch, das Denise das Oberteil in die Hose gesteckt habe, "zeigt sie, dass sie Taille hat". Insgesamt wirke die Kombination "sehr, sehr, sehr harmonisch".

"Mir gefällt es gut, sie ist fast schöner als am Vormittag", urteilte Guido Maria Kretschmer. "Ein guter Start in die Woche." Seine Punkte-Wertung gibt er erst am Ende der Woche bekannt. Von ihren vier Konkurrentinnen um den Titel "Shopping-Queen von Hannover" erhielt Denise ingsesamt 29 Punkte.

„Heiß in Weiß“ lautete das Motto, das Designer Guido Maria Kretschmer für seine Teilnehmerinnen aus Hannover in der Vox-Fernsehserie „Shopping Queen“ dieses Mal ausgesucht hat. Am Ende konnte sich Leslie gegen ihre Konkurrentinnen durchsetzen. 

Zur Bildergalerie

2014 war Kinder-Yoga-Lehrerin Leslie Windhorn-Hirsch die "Shopping-Queen von Hannover" geworden. Sie hatte von den anderen Frauen 33 Punkte bekommen. Juror Kretschmer hatte außerdem neun von zehn möglichen Punkten gegeben.

Vox zeigt die "Shopping-Queen"-Folgen aus Hannover in dieser Woche nachmittags ab 15 Uhr. Über das Online- und App-Angebot der Sendergruppe "TV now" kann die Sendung auch auf dem Computer und auf Smartphones angesehen werden (kostenpflichtiges Abo nach einer Testphase).

RND/wer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Motto "Ethno-Look"
„Ohne Mila hätte ich die Woche nicht durchgestanden“: Shopping Queen Alexandra (42) (links) mit Shoppingbegleitung Mila (46).

Bereits zum fünften Mal kürte Designer Guido Maria Kretschmer in der gleichnamigen VOX-Sendung die „Shopping Queen von Hannover“. Unter dem Motto „Weltenbummler. Style Dich im angesagten Ethno-Look“ hat die dreifache Mutter und Tanzlehrerin Alexandra Doric aus Limmer den Titel mit 39 von 50 Punkten gewonnen.

mehr
Mehr aus Fernsehen
HAZ-Volontäre gewinnen Medienpreis der Architektenkammer

Mit ihrer multimedialen Berichterstattung über die Wasserstadt Limmer haben die Volontäre der HAZ beim Medienpreis der Bundesarchitektenkammer den ersten Platz belegt.

Datenschutz im Netz: Diese Begriffe sollten Sie kennen