Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Fernsehen WDR löscht "Hart aber fair"-Folge aus Mediathek
Nachrichten Medien Fernsehen WDR löscht "Hart aber fair"-Folge aus Mediathek
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:47 22.08.2015
Frank Plasberg ist mit einer Ausgabe seiner Sendung "Hart aber fair" in die Kritik geraten. Quelle: dpa
Anzeige
Köln

Der WDR hat eine scharf kritisierte "Hart aber fair"-Sendung mit Frank Plasberg aus der ARD-Mediathek entfernt. Der Beitrag "Nieder mit den Ampelmännchen – Deutschland im Gleichheitswahn?" war am 2. März 2015 ausgestrahlt worden. Die Sendung sei "von Frauenverbänden und Gleichstellungsbeauftragten als unseriös empfunden worden und hatte zu Programmbeschwerden und zahlreichen Protestbriefen geführt", erklärte der WDR am Samstag auf Anfrage. Zuvor hatte die "Bild"-Zeitung (Samstag) darüber berichtet.

Die Sendung habe nicht gegen Programmrichtlinien verstoßen, betonte der WDR. "Aber die Redaktion musste zur Kenntnis nehmen, dass sie offenbar viele Frauen anders empfunden haben, als sie gemeint war." Beiträge aus der Mediathek herauszunehmen, sei nicht ungewöhnlich. Zum Beispiel, wenn sich wesentliche Sachverhalte änderten. Das dürfe aber nicht mit der Sperrung eines Beitrags verwechselt werden, zum Beispiel aus juristischen Gründen.

Die Vorsitzende des WDR-Rundfunkrats Ruth Hieronymi sagte zu "Bild": "Die Auswahl der Gäste und die Gesprächsleitung waren für die Ernsthaftigkeit des Themas nicht ausreichend." Es seien keine Programmgrundsätze verletzt worden, aber es habe eine Reihe von Kritikpunkten gegeben. Deshalb habe das Gremium am Dienstag dem WDR schließlich empfohlen, die Sendung nicht mehr in die Mediathek zu nehmen, sagte Hieronymi der Deutschen Presse-Agentur am Samstag.

Man habe erst jetzt auf die scharfe Kritik reagiert, weil eine umfassende Prüfung stattgefunden habe, für die es Fristen gebe. Beschwert hätten sich über die Sendung unter anderem mehrere Landesfrauenräte. Das Vorgehen des WDR sorgte unterdessen für neue Kritik. Der damalige Talkshow-Gast Wolfgang Kubicki sagte zu "Bild": "Die Sendung muss wieder raus aus dem Giftschrank, rein in die Mediatheken."

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Dortmunder Polizei fahndet nach einem Vergewaltiger. Sie verdächtigt einen dunkelhäutigen Mann. Die ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY" greift den Fall auf – trotz Bedenken der Produktionsfirma: Sie wollte den Beitrag nicht senden. Wegen der Hautfarbe des Tatverdächtigen.

21.08.2015

Die Moderatoren Jan Böhmermann und Olli Schulz bekommen im ZDF-Nebenprogramm eine neue Talkshow. Die Sendung werde "Schulz & Böhmermann" heißen und Anfang 2016 in ZDFneo zu sehen sein, teilte der Sender mit.

21.08.2015
Fernsehen Lena Gercke über ihre TV-Show - "Provozierender und explosiver"

Schon als Kind hat sie anderen Menschen Streiche gespielt. Aber: "Mit den fiesen Streichen in unserer Show kann das definitiv nicht mithalten", sagt Lena Gercke über ihre neue Fernsehsendung "Prankenstein". Die Show läuft am Samstagabend auf ProSieben. Ein Interview.

23.08.2015
Anzeige