Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Fernsehen Zum Rassisten in nur vier Stunden
Nachrichten Medien Fernsehen Zum Rassisten in nur vier Stunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:25 12.07.2014
Trainer Jürgen Schlicher mobbt die blauäugigen Teilnehmer. Quelle: ZDF
Anzeige

39 Männer und Frauen haben sich zu einem „Workshop“ bereit erklärt. Sie alle sind ahnungslos, was passieren wird. Antirassismustrainer Jürgen Schlicher trennt sie in zwei Gruppen. Die Braunäugigen werden am Einlass herzlichst begrüßt, die Blauäugigen erleben Schlicher dagegen von seiner miesesten Seite. Er mobbt und schnauzt sie an. Als Zeichen der Absonderung bekommen die Blauäugigen einen grünen Kragen um den Hals. Niemand schreitet ein, und das setzt sich auch so fort. Vorurteilsforscherin Prof. Juliane Degner verfolgt derweil alles auf dem Monitor. Sie kennt diese Mechanismen  des Wegschauens. In weniger als vier Stunden wirkt das Gift, das Trainer Schlichter den Workshopteilnehmern gegen die Blauäugigen verabreicht hat.

ZDFneo nennt die Sendung ein „Social-Factual-Format“. Manchmal erinnert sie unangenehm an Schulunterricht. Manchmal ist die Gemeinheit gegenüber den Probanden schwer zu ertragen. Was den Machern aber hervorragend gelungen ist: Die Sendung zeigt die Mechanismen, wie Menschen Leute mit einem bestimmten Merkmal schikanieren, ohne dass sie sich dessen überhaupt bewusst sind. Das Training basiert auf einer in den Sechziger entwickelten Idee der US-Lehrerin Jane Elliott.

„Der Rassist in uns“ | ZDFneo | Heute, 22.15 Uhr

Von Christoph Bock

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Alfred Biolek wird am Donnerstag 80 Jahre alt. Wie lebt es sich so ganz ohne Fernsehpräsenz? Ein Gespräch.

12.07.2014
Fernsehen Kampf der Geschlechter in Österreich - „Next Topmodel“ in männlich

Revolution auf dem Fernseh-Laufsteg: Bei der Castingshow „Austria's next Topmodel“ sind in der nächsten Staffel auch Männer mit im Rennen. Unter dem Motto „Der schönste Kampf der Geschlechter“ treten in Österreich neun junge Herren gegen neun junge Damen an.

09.07.2014

Das ZDF hat bei dem Ranking seiner Show „Deutschlands Beste!“ nach eigenen Angaben unsauber gearbeitet. Ergebnisse aus einem Online-Voting des Senders und einer repräsentativen Umfrage seien vermischt worden.

08.07.2014
Anzeige