Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Fernsehen Zeitungsverleger wollen Expansion von ARD und ZDF stoppen
Nachrichten Medien Fernsehen Zeitungsverleger wollen Expansion von ARD und ZDF stoppen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:22 05.07.2011
Deutsche Verleger wollen den Einfluss von ARD und ZDF eindämmen. So klagen sie beispielsweise gegen die App der Nachrichtensendung „Tagesschau“. Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige
Berlin

„Es geht um die künftige Architektur des Mediensystems, in dem die Zeitungsverlage sich als wirtschaftlich und publizistisch erfolgreiche Unternehmen weiterentwickeln können“, sagte der Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes Deutscher Zeitungsverleger (BDZV), Dietmar Wolff, am Dienstag in Berlin.

Die kostenlose „Tagesschau“-App sei ein „staatlich finanziertes Presseprodukt“. Die mit Gebühren finanzierten Gratis-„Apps“ seien „die Killer für ein digitales Geschäftsmodell der Presse“.

Im vergangenen Jahr legten die Zeitungen beim Umsatz um 0,7 Prozent auf 8,5 Milliarden Euro zu. Von der Wachstumsprognose für Deutschland von 3,3 Prozent in diesem Jahr seien die Zeitungen allerdings weit entfernt, sagte Wolff.

In den ersten vier Monaten des Jahres 2011 ging der Umfang der Zeitungsanzeigen um 4,2 Prozent zurück. Die Werbung für Markenartikel, Handel und lokale Geschäfte brach um 11,4 Prozent ein.

2010 ging die Auflage von 393 Zeitungstiteln um 2,35 Prozent auf 24,1 Millionen Exemplare zurück. Die Werbeeinnahmen fielen um 1,2 Prozent auf 3,9 Milliarden Euro. Die Vertriebsumsätze stiegen hingegen um 2,3 Prozent auf 4,6 Milliarden Euro.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Mehr zum Thema

Die ARD will die „Tagesschau“ umbauen. Dafür plant das erste deutsche Fernsehen weniger Themen pro Sendung und „intensivere“ Berichte.

Imre Grimm 05.07.2011
Fernsehen Öffentlich-Rechtliche - Brauchen ARD und ZDF Werbung?

ARD und ZDF sollen nach dem Willen der nordrhein-westfälischen Ministerpräsidentin Hannelore Kraft komplett auf Werbung verzichten. Doch die öffentlich-rechtlichen Sender fürchten um 500 Millionen Euro zusätzlicher Einnahmen. Brauchen ARD und ZDF Werbung? Darüber lässt sich streiten – Experten in Hannover haben’s getan.

22.06.2011

Acht Zeitungsverlage gehen vor Gericht gegen die „Tagesschau“-App der ARD vor. Sie klagen vor dem Kölner Landgericht gegen die iPad-Version des Apps.

21.06.2011

Die ARD will die „Tagesschau“ umbauen. Dafür plant das erste deutsche Fernsehen weniger Themen pro Sendung und „intensivere“ Berichte.

Imre Grimm 05.07.2011

Am Dienstag startet arte einen zweimonatigen Programmschwerpunkt mit dem eigentümlichen Titel „Summer of Girls“, durch den Wir-sind-Helden-Sängerin Judith Holofernes führt. Den Dokumentationen, Filmen und Konzertmitschnitten ist bloß gemein, dass Frauen die Hauptrolle spielen.

04.07.2011

Blackout beim ZDF: Wegen einer technischen Störung ist die Übertragung der TV-Programme am Montagnachmittag rund eine halbe Stunde unterbrochen gewesen. Bei den Zuschauern blieben die Bildschirme schwarz. „Es gibt Probleme mit dem Strom“, sagte ein ZDF-Sprecher.

04.07.2011
Anzeige