Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Sprachsuche mit "Okay, Google" unter Chrome jetzt verfügbar

Internet Sprachsuche mit "Okay, Google" unter Chrome jetzt verfügbar

"Okay, Google": Diese Worte reichen künftig aus, um die Suchmaschine zu starten. Allerdings nur für Nutzer, die Chrome als Browser verwenden. Auch die Google-Brille wird auf diese Weise gesteuert.

Voriger Artikel
Webseite warnt vor falschen Netz-Freunden
Nächster Artikel
Bei Abschluss von DSL-Vertrag auf Routerzwang achten

Wer Chrome als Browser nutzt, kann die Google-Suche künftig auch via Sprachsteuerung auslösen.

Quelle: Britta Pedersen

Berlin. Chrome-Nutzer können ab sofort per Sprachbefehl im Netz suchen, wenn sie vorher "Okay, Google" sagen. Das gleiche Kommando kommt auch in der neuen Android-Version 4.4 (KitKat) und bei Googles Datenbrille Glass zum Einsatz.

Damit der Sprachbefehl in Chrome funktioniert, müssen Nutzer das Plugin

Google Voice Search Hotword und die aktuelle Version 31 des Browsers herunterladen und dem Plugin bei der Installation den Zugriff auf das Mikrofon von Notebook oder Webcam erlauben. Danach reicht bei der Google-Recherche ein "Okay, Google", gefolgt vom Suchbefehl - Tippen müssen Nutzer nicht mehr.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Augenblicke: Bilder aus Hannover und der Welt

Klicken Sie sich durch spektakuläre Fotos – ausgewählt von der HAZ-Redaktion.

Die Karikatur des Tages

So sehen unsere Karikaturisten die Welt.