Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Netzgeflüster
Netzgeflüster

Endlich ist es bewiesen: Mac-Nutzer sind politisch liberaler als PC-Besitzer, sie sind urbaner, besser ausgebildet, ja sogar jünger und lieben italienische Weine. (Komisch, ich trinke lieber Bier!) Herausgefunden hat dies der sogenannte Online-Empfehlungsdienst Hunch.com, der zwei Jahre lang seine vorwiegend amerikanischen Nutzer befragt hat.

mehr
Netzgeflüster

Ein neuer Verein will für eine bürgerrechts- und verbraucherfreundliche Netzpolitik kämpfen. Allerdings ist die Homepage des Vereins alles andere als Nutzerfreundlich. Auch die deutsche Netzszene ist genervt vom Auftritt des Vereins.

mehr
Netzgeflüster

Skurriles aus dem Internet: Für Freunde des süß-deftigen Geschmacks hat Rittersport die Twitter-Edition "Mett" herausgebracht. Pril versucht es mit einem neuen Spülmittel - und die Internetnutzer dürfen abstimmen. Vermutlich wird es eins mit Hähnchengeschmack.

mehr
Netzgeflüster

Fröhliche Wissenschaft: Deutschland lacht. Gute Laune ist Trumpf. Jetzt auch im Netzgeflüster. Und erst recht bei Twitter. Eine Untersuchung des Cambridge-Doktoranden Alex Davies hat nämlich etwas Unglaubliches ans Tageslicht gefördert.

mehr
Netzgeflüster

Mal ein wichtiger Tipp an unsere männlichen Leser. Was Männer nämlich auf ihren Computer unbedingt haben sollten, damit sie nicht verdächtig sind, das hat kürzlich Rechtsanwalt Udo Vetter in seinem Law-Blog verraten. Und keiner weiß so etwas besser als die Männer bei der Kriminalpolizei, die dort täglich beschlagnahmte PCs untersuchen.

mehr
Netzgeflüster
Twitter ist  längst im Mainstream angekommen.

Auch an dieser Stelle: Happy Birthday, Twitter. Der Geburtstag war zwar schon am vergangenen Montag, aber besser spät als nie. Und der erste Tweet, so heißen die 140-Zeichen-Kurznachrichten über Twitter, wurde am 21. März 2006 über das Firmennetz des amerikanischen Unternehmens Odeo verschickt.

mehr
Netzgeflüster

Willkommen im 21. Jahrhundert: Nach einem Beschluss des Kammergerichts Berlin darf es Google nicht untersagt werden, für seinen Dienst „Street View“ frei zugängliche Häuserfassaden zu fotografieren.

mehr
Netzgeflüster

Na, das ist ja prima. Wie ich kürzlich in dem vorzüglichen Blog von Fefe gelesen habe, gibt es Sklaven inzwischen zum Schleuderpreis. Verlinkt in dem Blog wird auf einen recht ausführlichen CNN-Bericht.

mehr
Die Foto-Trends der Photokina

Hochwertige Standbilder aus Videos, Fernsteuerung per Smartphone oder riesige Sensoren: Das sind die Trends der Foto-Messe Photokina.

Datenschutz im Netz: Diese Begriffe sollten Sie kennen