Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Netzwelt
Bundesregierung
Der weltweite Cyber-Angriff „Wannacry“ hatte große Unternehmen lahm gelegt.

Künftig müssen mehr Unternehmen schwere IT-Sicherheitsvorfälle verbindlich melden. Nach einem Vorstoß der Regierung werden nun Firmen aus den Sektoren Transport, Verkehr, Finanzen, Versicherungen und Gesundheit stärker in die Pflicht genommen.

mehr
„Held durch Zufall“
In Deutschland waren vorwiegend Services der Deutschen Bahn von der Trojaner-Attacke betroffen.

Mit einer Investition von knapp zehn Euro drehte ein einzelner Experte der massiven globalen Cyber-Attacke die Luft ab. Es war Glück: Er selbst war sich in dem Moment nicht sicher, was er tat.

mehr
Berliner Kammergericht
Facebook-Daten sind nicht ohne weiteres vererbbar, so das Urteil des Berliner Kammergerichts.

Eltern haben keinen Anspruch auf Zugang zum Facebook-Account ihres verstorbenen Kindes. Das entschied das Berliner Kammergericht in zweiter Instanz und stellte sich damit gegen ein erstes Urteil des Landgerichts von 2015. Geklagt hatte eine Mutter, die die Chatprotokolle ihrer verstorbenen Tochter lesen wollte.

mehr
Update bei Computerspiel
Wegen eines Updates war der Multiplayer-Modus von „Battlefield 1“ am Dienstag nicht erreichbar.

Das Computerspiel „Battlefield 1“ ist am Dienstag für mehrere Plattformen offline geschaltet worden, damit ein Update installiert werden konnte.

mehr
Folgen aus „WannaCry“
Deutsche Telekom.

Die jüngste Cyberattacke mit dem Virus „WannaCry“ müsse Folgen für die Sicherheitsauflagen in der Telekommunikationsbranche haben, verlangte der Telekom-Chef Tim Höttges und kündigte Serviceverbesserungen an.

mehr
#Manchestermissing
Ein Polizist stützt eine Frau nach dem Anschlag in Manchester.

Nach dem Anschlag in Manchester suchen Menschen über die sozialen Netzwerke nach vermissten Angehörigen und Freunden. Auf Twitter hat sich der Hashtag #Manchestermissing etabliert. Facebook hat seinen Safety-Check aktiviert.

mehr
Zehntausende Rechner infiziert
Er hat „Wanna Cry“ gestoppt: Der britische IT-Experte Marcus Hutchins. Seine Kollegen haben nun eine neue, noch gefährlichere, Schadsoftware entdeckt.

Der Cyber-Angriff mit der Erpressungssoftware „Wanna Cry“ könnte nach Einschätzung von IT-Spezialisten ein Ablenkungsmanöver von Kriminellen sein. Experten der Firma Proofpoint haben nach eigenen Angaben eine neue Angriffsart entdeckt, die mit „Wanna Cry“ in Verbindung stehen soll.

mehr
Breitbandausbau
„The Cabin“ in Oderbrück/Harz – Erschließungskosten für Breitband-Internet: eine Million Euro.

Zieht dichter Nebel durch den Harz, ist es vorbei mit dem Internet in der Pension The Cabin in Oderbrück bei Goslar. Dann blockieren die Wolken den Weg der Daten vom Satelliten in die abgelegene Siedlung. Für Gastwirt Timo Zacher ist das ein Problem, schließlich will er auf Online-Portalen seine Zimmer anbieten.

mehr
Augenblicke: Bilder aus Hannover und der Welt

Klicken Sie sich durch spektakuläre Fotos – ausgewählt von der HAZ-Redaktion.

Die Karikatur des Tages

So sehen unsere Karikaturisten die Welt.