Volltextsuche über das Angebot:

19°/ 14° Regenschauer

Navigation:
Netzwelt
Re:publica-Start
Internet-Aktivist Ethan Zuckerman spricht auf der Re:publica in Berlin.

Drei Tage lang erkunden Netzaktivisten, Künstler und Politiker auf der Re:publica die Chancen digitaler Lebensräume. Mitveranstalter Beckedahl fordert den "Ausstieg aus der Totalüberwachung". Die Europa-Abgeordnete Reda verteidigt ihre Vorschläge zur EU-Urheberrechtsreform.

mehr
Diskussion über Mutterrolle
Foto: Die Soziologin Orna Donath hat eine Diskussion über die Mutterrolle losgetreten.

Wenn Mütter offen bedauern, dass sie Kinder bekommen haben, brechen sie damit ein starkes gesellschaftliches Tabu. Ein israelische Studie verlieh solchen Frauen eine Stimme. Was hält die Autorin von dem enormen Medien-Hype, den sie damit vor allem in Deutschland auslöste?

mehr
Firma bestätigt

Computer-Riese Apple hat bestätigt, dass Tätowierungen am Handgelenk die Herzfrequenz-Sensoren seiner Computeruhr behindern können. Tinte oder Muster der Tattoos könnten das Licht des Sensors blockieren, hieß es am Wochenende in einem Dokument auf Apples Website.

mehr
Nach der Geburt der englischen Prinzessin

Das Hofzeremoniell in Großbritannien hat sich dem Internetzeitalter angepasst: Die Geburt des zweiten Kindes von William und Kate wurde per Facebook und Twitter verkündet. Außerdem gibt es eine Twitter-Kampagne für Eltern, deren Baby ebenfalls am 2. Mai auf die Welt kam. #WelcomeToTheFamily heißt der Hashtag.

mehr
Neue EU-Pläne für Digitalmarkt
Foto: EU-Kommissar Günter Oettinger wird am Mittwoch die neuen europaweiten Pläne für den Digitalmarkt vorstellen.

Mit ihrem Strategiepapier zum „Digitalen Binnenmarkt“ knöpft sich die EU-Kommission ein weites Spektrum an Themen vor. Diese reichen vom Geoblocking über Suchmaschinen bis hin zu Paketdienste. Dabei verschärft Brüssel auch das Tempo gegenüber Anbietern wie Google.

mehr
Medienbericht

Erst seit wenigen Wochen kann über den beliebten Kurznachrichtendienst WhatsApp auch telefoniert werden. Jetzt hat ein Technik-Blogger eine schwere Datenschutzlücke enthüllt: Demnach zeichnet WhatsApp die Gespäche auf und speichert jedes Wort ab. Das Unternehmen hat inzwischen reagiert und weist die Vorwürfe zurück.

mehr
Quartalszahlen
Der Kurznachrichtendienst Twitter hat die Anleger mit seinen Quartalszahlen schwer enttäuscht.

Der Kurznachrichtendienst Twitter hat die Anleger mit seinen Quartalszahlen schwer enttäuscht. Die Aktie verlor am Dienstag gut 18 Prozent, nachdem Eckdaten vorzeitig durchgesickert waren. Twitter steckt weiterhin tief in den roten Zahlen. Im ersten Quartal gab es einen Verlust von 162,4 Millionen Dollar.

mehr
Arbeitsgruppe mit Medienmachern
Foto: In mehreren europäischen Ländern gibt es Streit um die Darstellung von Verlagsinhalten bei Google News und der Google-Suche. Jetzt will Google auf die Medienmacher zugehen.

Zwischen Google und Verlagshäusern gibt es oft Spannungen: Viele Verleger sehen Google als Nutznießer ihrer Arbeit im Netz. Nun geht der Suchmaschinenriese einen Schritt auf die Verlage zu.

mehr
So schützen Sie Ihre Daten im Internet
Welcher Kommissar ermittelt wo?

23 Teams ermitteln derzeit in der erfolgreichen „Tatort“-Reihe. Kennen Sie alle Ermittlerteams und ihre Orte?mehr

Anzeige
Datenschutz im Netz: Diese Begriffe sollten Sie kennen