Volltextsuche über das Angebot:

-2 ° / -6 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Netzwelt
10 Jahre iPhone
Steve Jobs, Mitbegründer von Apple, stellt am 09.01.2007 das erste iPhone in San Francisco, USA, vor.

Fotos machen? E-Mails verschicken? Internetseiten aufrufen? Konnten andere Geräte früher. Doch Apples Smartphone hat unsere Kommunikation revolutioniert wie kaum eine Erfindung zuvor. Heute wird das iPhone zehn Jahre alt– eine Würdigung.

  • Kommentare
mehr
10 Jahre Apples Smartphone
Kamera-Vergleich: links ein iPhone 3G von 2008, rechts ein iPhone 7 Plus von 2016. Wie sehr hat sich die Qualität der Fotos verändert?

Die Kamera des iPhones gehört zu den beliebtesten weltweit. Das war am Anfang nicht so, im Gegenteil. Damals machte man besser kein Selfie mit dem Smartphone von Apple. Wir zeigen, wie sehr sich die Qualität der Fotos seit 2007 verbessert hat.

mehr
Gadgets von der CES
Eine Unterhose gegen Handystrahlen, eine smarte Haarbürste, eine Airbag-Schutzweste und ein Wehensensor: Eine Auswahl der merkwürdigen Gadgets der CES.

Auf der Technik-Messe CES in Las Vegas stellen die Hersteller neue Produkte vor. Darunter sind viele kuriose Ideen. Wir zeigen die merkwürdigsten Gadgets – von der Unterhose gegen Handystrahlen bis zum Wehen-Messgerät für schwangere Frauen.

mehr
Technik-Messe CES
Bosch stellt auf der CES 2017 in Las Vegas das neue Show car vor - mit Funktionen wie Gesichtserkennung und Personalisierung oder einer Gestensteuerung mit Ultra Haptics.

Die Software, die autonomes Fahren möglich macht, soll sich auch nützlich machen, wenn ein Mensch am Steuer sitzt. Nach neuen Konzepten auf der Technik-Messen CES sollen digitale Assistenten mit künstlicher Intelligenz den Fahrer als Co-Pilot unterstützen.

mehr
Zensur
Die „New York Times“ im deutschen App Store von Apple: In China wurde die App gelöscht

Auf Wunsch der chinesischen Behörden hat Apple die Nachrichten-App der „New York Times“ aus seinem Angebot gelöscht. Die Gründe dafür bleiben unklar.

  • Kommentare
mehr
Nach Rassismus-Vorwurf
Grünen-Chefin Simone Peter steht nach Rassismus-Vorwürfen gegen die Kölner Polizei in der Kritik.

Nun muss die Grünen-Vorsitzenden Simone Peter scharfe Kritik von Polizei und Angehörigen einstecken. Bei Facebook werfen sie ihr nach Rassismus-Vorwürfen gegen Kölner Polizeibeamte vor, realitätsfremd gehandelt zu haben.

  • Kommentare
mehr
Parlamentsbeschluss
Das israelische Parlament hat sich für ein schärferes Vorgehen gegen Hetzte im Netz ausgesprochen.

Israel will schärfer gegen Hetze im Internet vorgehen. Ein entsprechender Gesetzesentwurf erhielt in erster Lesung die Mehrheit, wie das Parlament mitteilte. Kritiker befürchten, dass dadurch die Meinungsfreiheit eingeschränkt wird. Damit das Gesetz rechtskräftig wird, muss es noch durch zwei weitere Lesungen gehen.

  • Kommentare
mehr
Angebliche Vergewaltigung
Dieser Facebook-Post ist eine Falschmeldung.

Im Kampf gegen gefälschte Meldungen im Internet ist die Polizei in Rosenheim mit deutlichen Mitteln in die Offensive gegangen. Nach einer Facebook-Meldung über eine angebliche Vergewaltigung durch einen Asylbewerber markiert die Social-Media-Abteilung der Polizei den Post als „Falschmeldung“ – und prüft rechtliche Konsequenzen.

  • Kommentare
mehr
HAZ-Volontäre gewinnen Medienpreis der Architektenkammer

Mit ihrer multimedialen Berichterstattung über die Wasserstadt Limmer haben die Volontäre der HAZ beim Medienpreis der Bundesarchitektenkammer den ersten Platz belegt.

Datenschutz im Netz: Diese Begriffe sollten Sie kennen