Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 9 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
1000 Rocker singen Foo-Fighters-Song

Bitte um Konzert in Italien 1000 Rocker singen Foo-Fighters-Song

Eine Armada von E-Gitarren, 250 Schlagzeuger und 250 Sänger: 1000 Rocker haben im italienischen Cesena den Foo-Fighters-Song "Learn to Fly" aufgenommen. Das Youtube-Video hat schon 3,5 Millionen Klicks gesammelt. Dabei wollen die Rocker nur eins: Ein Foo-Fighters-Konzert in Italien.

Voriger Artikel
Neue Netflix-Serie: Feiern und fummeln
Nächster Artikel
Empörung über Anklage gegen Netzpolitik.org

1000 Rocker, ein Song: "Learn to Fly" in Cesena, Italien.

Quelle: Youtube/Rockin'1000

Cesena. Der Dirigent steht auf einem Lautsprecherturm, wie man ihn von Festivals oder Rockkonzerten kennt. Das muss er auch, denn sonst würde ihn die 1000 Musiker kaum sehen, die auf sein Zeichen warten. Mit einem donnernden Schlagzeugauftakt geht es los: 350 E- und 150 Bassgitarren, 250 Schlagzeuger und 250 Sänger stimmen "Learn to Fly" von den Foo Fighters an.

Das Youtube-Video ist professionell produziert, immer wieder schwenken Kameras über die 1000 Rocker. Ein Jahr, sagt ein Organisator, haben die Vorbereitungen in Anspruch genommen. Knapp 3,5 Millionen Klicks hat die Initiative "Rockin' 1000" in nicht einmal 24 Stunden bereits gesammelt. Dabei will sie eigentlich nur fünf Menschen erreichen, wie ein Organisator im Video sagt: "Das hier geht an Chris, Pat, Nate, Taylor und Dave Grohl. Italien ist ein Land, in dem Träume nicht so leicht wahr werden, aber es ist ein Land der Leidenschaft und Kreativität."

Dann kommt er zum Punkt: "Wir wollen, dass die Foo Fighters kommen und für uns spielen und ein Konzert in Cesena geben."

aks

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Netzwelt
Die Mannschaft von Hannover 96 feiert mit den Fans den Aufstieg in die Bundesliga.
Augenblicke: Bilder aus Hannover und der Welt

Klicken Sie sich durch spektakuläre Fotos – ausgewählt von der HAZ-Redaktion.

Die Karikatur des Tages

So sehen unsere Karikaturisten die Welt.