Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Netzwelt Adeles "Hello" knackt die Milliarden-Marke
Nachrichten Medien Netzwelt Adeles "Hello" knackt die Milliarden-Marke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:49 22.01.2016
So schnell war noch niemand: Adele (27) hat mit "Hello" innerhalb von drei Monaten die Marke von einer Milliarde Klicks auf YouTube geknackt. Quelle: Henning Kaiser/dpa
Anzeige
Mountain View

So schnell war noch niemand: Der britische Superstar Adele (27) hat mit dem Nummer-Eins-Hit "Hello" innerhalb von drei Monaten die Marke von einer Milliarde Klicks auf YouTube geknackt.

Die Sängerin hat nach Angaben der Videoplattform 87 Tage dafür gebraucht, der bisherige Rekordhalter Psy (38) 158 Tage. Das Musikvideo "Gangnam Style" des südkoreanischen Rappers aus dem Jahr 2012 bleibt aber mit über 2,5 Milliarden Klicks der unangefochtene Spitzenreiter der erfolgreichsten YouTube-Clips.

Nach Angaben des US-Unternehmens vom Donnerstag (Ortszeit) gibt es momentan 17 Videos, die mehr als eine Milliarde Mal angeklickt wurden, darunter "Sugar" von Maroon 5, Major Lazers "Lean On" und "Baby" von Justin Bieber. Demnächst könnten Shakira ("Waka Waka"), Ed Sheeran ("Thinking Out Loud") und Ellie Goulding ("Love Me Like You Do") dazukommen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Netzwelt Gruppenvergewaltigung war erfunden - Polizei warnt vor Falschmeldungen auf Facebook

In Bayern wurde angeblich ein Mädchen von Flüchtlingen vergewaltigt. Die Polizei ging der Sache nach und ermittelte mühsam die Wahrheit: Facebook-Nutzer hatten die Geschichte erfunden. Deshalb schaltet sich jetzt auch Jan Böhmermann ein.

21.01.2016
Netzwelt Neuer Dienst heißt "Sports Stadium" - Facebook startet Liveticker für Sport-Fans

Mit einem neuen Dienst überrascht Facebook: Das weltgrößte soziale Netzwerk bietet mit "Facebook Sports Stadium" einen neuen Dienst an, der vor allem sportinteressierte Nutzer ansprechen soll.

21.01.2016

Peinliche Urlaubsfotos aus Kolumbien haben für die aus dem TV bekannte Millionärsfamilie "Die Geissens" Konsequenzen. Ein Werbepartner hat den Vertrag mit der Familie fristlos gekündigt. Carmen Geiss hat mittlerweile mit einem weiteren Facebook-Post reagiert – und sich entschuldigt.

21.01.2016
Anzeige